08 Juli 2016

Komplettes Make-up nur mit Liquid Lipsticks?!


Liquid Lipsticks sind der aktuell heißeste shit in der Beautywelt. Es gibt sie in allen Farben, finishes und von unzähligen Marken. Liebhaber horten sie in großen Mengen und tragen sie täglich voller Leidenschaft.

Nun erschuf Amy Macedo auf Youtube nach der Only Highlighters Challenge die Only Liquid Lipsticks Challenge - eine Idee auf die ich auch selbst hätte kommen können ;D
Der Gedanke dahinter ist natürlich, ein fullface-Make-up nur mit LL's zu schminken - ohne Ausnahme. Ganz gleich ob Foundation, Kontur oder Mascara - alles wir mit den Liquids gemacht: 

only liquid lipsticks challenge

Ich wollte das Ganze unbedingt probieren, sobald ich davon hörte. Ich liebe Liquid Lipsticks in allen Formen und Farben und habe somit mittlerweile eine stattliche Menge angehäuft. Vor Kurzem sortierte ich sogar meine reguläre Lippenstiftsammlung rigoros aus, da ich sie seit dem Siegeszug der Liquids einfach nicht mehr benutze. 

Ein fullface-Make-up nur mit LL's sollte daher machbar, wenn auch dennoch eine Herausforderung sein. Natürlich darf man das Ganze nicht zu ernst nehmen. Es ist ein einmaliger Spaß, mit dem man sich und seine Fähigkeiten mal auf die Probe stellen und etwas über den Make-up-Tellerrand schauen kann. 

Liquid Lipstick Sammlung

Ich muss außerdem anfügen, dass viele bemängeln man würde bei der Verwendung von Lippenprodukten im Augenbereich ja unterschlagen, dass diese eye safe sein sollten. Ich will ganz ehrlich sein - das schert mich wenig. Ich verwende all meine eigenen Produkte immer da, wo ich eben will, da ich nie irgendwelche Unverträglichkeiten festgestellt habe. Ich hatte aber auch nie einen empfindlichen Augenbereich. Das kann ich aber natürlich nicht auf andere übertragen! 

Daher würde ich allen anderen immer raten, darauf zu achten, dass Produkte eye safe sind - egal ob Glitter am Auge, Liquid Lipsticks oder sonst etwas. Geht auf Nummer sicher! Ich übernehme keine Verantwortung für Nebenwirkungen! 
Das Problem ist, dass Liquid Lipsticks natürlich für die Lippen konzipiert sind - die Hersteller denken (sicher zurecht) nicht so weit, dass ihre Kunden sie vielleicht auch an den Augen nutzen wöllten. Daher werdet ihr bei den wenigsten Herstellern Hinweise finden, ob ihre Produkte eye safe sind oder nicht. Jeffree Star bspw. versichert die Augenverträglichkeit bei seinen Liquid Lipsticks. Bei den meisten anderen Herstellern werdet ihr aber nachfragen müssen und selbst dann nicht immer eine eindeutige Antwort erhalten. Ich habe nicht nachgefragt und habe diese Challenge auf eigene Verantwortung gemacht (ohne Folgen und Irritationen).

Ich muss gestehen, dass ich außerdem immer den Gedanken hegte, dass Produkte, die schon lip safe gestaltet sind, also so weit verträglich, dass wir sie sogar essen dürfen (denn nichts anderes tun wir ja mit einem großen Teil unseres Produktes auf den Lippen), doch eigentlich auch definitiv eye safe sein müssten. Aber vielleicht ist das naiv.

AMU mit liquid lipsticks

meine Kandidaten:


Die Foundation war eine Prüfung für mich.
Ich besitze trotz großer Auswahl keinen einzigen wirklich nudefarbenen Ton. Am ehesten noch Rosenholz oder bräunliche Farben. Daher war schnell klar, dass ich mischen müsste, denn in meinem Besitz befindet sich ja der gute "Drug Lord" von Jeffree Star - ein reines Weiß. Einen dunkleren Ton aufzuhellen war also kein Problem. Meine Rosètöne fielen weg, denn rosa Foundation war nicht meine Intension - es wurde daher der doch recht dunkle "Suede" von Coloured Raine. Ein neutraler Ockerton, den ich aber beim Testen mit viel Weiß sehr passend anmischen konnte und dies dann auch im Großversuch so handhabte. Aufgetragen habe ich das Ganze mit einem leicht feuchten Makeupschwamm und habe partiell, also von Gesichtspartie zu Gesichtspartie gearbeitet, damit nichts zu schnell antrocknete. 

Für die Augen wollte ich es knallig haben, denn ich dachte mir, wenn schon denn schon! Ich griff auf ein Pink von Colour Pop in der Farbe "Mars" zurück und für den äußeren Augenbereich nutze ich den violetten "Amor Eterno" von LA Splash.  Beide habe ich einfach mit den Applikatoren auf die Lider gegeben und dann mit Pinseln ausgearbeitet. Sie ließen sich auch mit Blendepinsel gut ausrauchen, selbst als sie schon leicht angetrocknet waren. Ich habe keine Lidschattenbase darunter verwendet - dennoch hielt alles anstandslos und nichts kroch in die Lidfalte. Was aber blieb, war ein 'hübscher' Stain auf den Lidern, nach dem abschminken, egal was ich verwendete. Das ist zwar tags drauf fast wieder komplett weg und kann notfalls wieder mit Concealer oder foundation kaschiert werden, ist aber dennoch nicht wünschenswert. Im Augeninnenwinkel verwendete ich noch etwas "Drug Lord".
Für die Augenbrauen stand mir nur "Salem" von Lime Crime zur Verfügung, der aber zu warm war. Ich habe ihn daher mit "Suede" von Coloured Raine neutralisiert. Danach war mir der Ton auf den Brauen aber noch zu hell, daher habe ich noch mit einer winzigen Menge "2AM" von Coloured Raine abgedunkelt und war dann sehr zufrieden. Die Brauen werden mit Liquid Lipsticks allerdings sehr fein definiert und schnell 'balkig', aber eigentlich fand ich die Optik sehr schön.

Jetzt auf den Fotos gefällt mir auch der Eyeliner überragend gut. Diesen haben ich ebenfalls mit "2AM" von Coloured Raine gezogen und empfand die Textur während des Auftrages eigentlich als etwas zu cremig. Aber das Ergebnis ist sehr schön sauber geworden. Mascara und das Schwarz auf der Wasserlinie stammen ebenfalls von "2AM". Ersteres habe ich mit einem separaten Augenbrauenbürstchen aufgetragen - und alles hielt nach dem Trocknen anstandslos. 

Für die Kontur habe ich Lime Crimes "Salem" verwendet - recht dunkel, blendete sich aber mit meinem Schwamm sehr schön aus. Außerdem habe ich die Nase konturiert, was ich sonst nie tue, da es bei mir immer unvorteilhaft aussieht. Funktioniert hat es trotzdem. Als Blush nutzte ich Colour Pop "More Better" - hier gilt wohl eher weniger ist mehr, aufgrund der hohen Deckkraft von LL's. Auf den Fotos wirkt es etwas zu dramatisch. Gehighlightet habe ich erneut mit "Drug Lord" auf Nase, Wangenknochen und Stirn, sowie dem Amorbogen. Mir stand kein schimmernder LL zur Verfügung, aber eine kleine Menge Weiß macht es ja im Notfall auch.

Auf den Lippen trug ich ganz einfach "Trap" von Colour Pop.

Augenmake-up mit Liquid Lipsticks

fullface Make-up mit liquid Lipsticks

Vielleicht ist das pinke Blush etwas zu viel für meinen Geschmack, aber darüber hinaus war ich mit dem Ergebnis super zufrieden. 



~ Fazit ~


Könnt ihr glauben, dass der komplette Look nur mit Liquid Lipsticks entstanden ist? Von Foundation über Augenbrauen bis hin zum AMU? Ja, es war ein wenig mehr Arbeit und Gefummel als bei meiner sonstigen Routine, aber letztendlich war ich schwer begeistert, wie gut es geklappt hat. Die Grundierung lässt sich fast perfekt mischen, alles lässt sich weich verblenden, solang  man recht schnell arbeitet und vorzugsweise Make-up-Schwämme statt Pinsel benutzt. Ist alles erstmal getrocknet, bleibt es da, wo man es haben will.

Einzig der Tragekomfort der LL's als Foundation auf der Haut ist auf Dauer nicht so angenehm. Anfangs fühlt es sich leicht pappig an, das legt sich beim längeren Tragen dann aber tatsächlich komplett - nur eben nicht so schnell, wie man es bei Foundation gewohnt ist. Ich hatte außerdem das Gefühl meine Haut schwitzt darunter deutlich. Das ist ja aber sowieso ein Schritt den erst recht niemand in seinen Alltag integrieren würde. Man verbraucht wirklich viel Produkt für das ganze Gesicht und wenn man, wie ich, auch noch mischen muss, wird es zu einem langen, unnötigen Prozess. Die Optik war dennoch spitze und unterschied sich nicht von meiner normalen foundation. 
Als Eyeliner, Augenbrauenprodukt oder Lidschatten hatte ich LL's auch zuvor schon verwendet - wenn auch selten. Besonders zu loben ist dabei die Haltbarkeit. Da kann so manches Augenprodukt auf dem Markt neidisch sein. Meine Liquids hielten sogar auf den Lidern den ganzen Tag ohne Lidschattenbase hervorragend (trotz öliger Lider) und setzten sich nicht ab. Auch der perfekte Braunton für die Augenbrauen dürfte in Liquid-Lipstickform ein Gewinn sein, da das Zeug sich den ganzen Tag nicht bewegt und somit besser abschnitt, als manch Puder oder Brauenstift, den ich schon so hatte. 


Schlussendlich war es eine witzige Erfahrung, die mich positiv überrascht hat. Ich wage zu behaupten, dass weder ihr hier, noch die Leute in meiner täglichen Umgebung einen Unterschied zu meinen regulären Make-ups hätten erkennen können, wenn ich es ohne Hinweis präsentiert hätte und das ist doch schon recht beeindruckend. Ich hatte eine Menge Spaß beim Schminken - hatte auch parallel darüber gesnapt (folgt mir gern auf Snapchat über "milchschoki") und kann euch den Versuch nur an Herz legen. Es hat scheinbar nicht viel Mehrwert und dennoch erweitert es den eigenen Schminkhorizont ungemein ;)
Lasst mir unbedingt eure Meinung zum Thema da! Bis bald,





:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
30 Meinungen
  1. Der Look ist dir wahnsinnig gut gelungen, Hut ab! lg

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht richtig gut aus!

    Generell sehe ich die Challenge kritisch. Ich mag die Verschwendung nicht, die damit gefördert wird. Liquid Lipsticks haben ja doch schon einen relativ hohen Preis pro ml, sodass es mir echt weh tut, zu sehen, wie Leute sich einen halben Liquid Lipstick (übertrieben gesprochen) als Foundation ins Gesicht schmieren :'D. Nikkie und Jeffree haben das Geld sicherlich, aber der Ottonormalverbraucher wohl eher nicht :( ...

    Um zum Theme lip-safe = eye-safe ... Wenn Produkte nicht eye-safe sind, geht es weniger um Schadestoffe, die über das Auge aufgenommen werden könnten als um grobe/scharfkantige Teilchen, die das Auge reizen/zerkratzen könnten. Solange man aufpasst, dass nichts ins Auge gelangt, sollte man aber eigentlich auch der sicheren Seite sein ...

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei Lippenprodukte ja keine groben, scharfkantigen Partikel enthalten und daher alle eye safe sein müssten. Ich glaube es ist vielleicht eher eine Sache der Verfärbungen und Stains, wie Magi es hier unten ansprach. Also "nicht-eye-safe" nicht im Sinne von 'gefährlich' sondern eher im Sinne von "nicht rückstandslos abschminkbar'. Und mit dieser Definition kann ich gut leben :)

      Was die Verschwendung anbelangt, beschränkt sich diese ja auf den Part mit der Foundation und es war nun nicht so, dass ich das halbe Röhrchen Drug Lord leer gemacht hätte.
      Die Verschwendungstheorie ist immer nicht so mein Fall. Ähnlich bei Leuten, die sich bei Watermarbling über die Verschwendung des Lackes aufregen. Ich weiß nicht, wie viele davon schon jemals einen Farblack wirklich leer gemacht haben... :D
      Produkte kauft man ja nicht, damit sie Jahrzehnte überdauern, sondern schon um sie zu verwenden, egal in welchem Kontext. In diesem Fall war es eben ein kreativer Kontext. Wenn ein LL leer geht, den ich sehr liebe, kaufe ich ihn gewiss nach - sind ja nun auch keine Designertaschen :D Und trotz allem ist das bisher noch nie vorgekommen.
      Danke dir für deinen umfangreichen Kommentar ♥

      Löschen
  3. Das Ergebnis ist echt der Wahnsinn! Hätte ich nicht gedacht, dass es so gut aussehen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass euch das gefällt ♥

      Löschen
  4. Der Stain auf den Lidern ist ja letztendlich oft der Grund, warum etwas nicht eyesafe ist. Bzw. grundsätzlich Wasserlöslichkeit und dass es ins Auge gelangen könnte und womöglich etwas tönt. Aber das können ja selbst einige Eyeliner-Farben...

    Ich habe doofe Lip Creams früher schon als Blush probiert, aber es ist dann doch etwas zu viel Arbeit und Aufmerksamkeit notwendig. Aber Concealer gibt es ja auch in ähnlicher Textur. Die Unterschiede sind ja echt teilweise winzig... Finde ich cool, dass so alles ein bisschen näher rückt.

    Der Eyeshadow ist ja so cool. Ich schwanke noch zwischen, ob ich die COLOURPOP Ultra Mattes nun doch behalten soll und ob es eigentlich nur theoretisch gut ist, ich am Ende aber eh nicht dazu greifen würde. Da muss ich nu drüber schlafen... Wie war der Tragekomfort denn da? Da die sind ja eher moussig dicker. Kam das am Lid heraus?

    Mal Augenbrauen probieren... Stelle mir die Textur gerade ganz cool dafür vor. Wäre ich ja nie drauf gekommen. Merci!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - das klingt mir nachvollziehbarer für mich als irgendeine Irritations-Theorie.

      Vielleicht ist es einen Versuch wert mit deinen Colour Pops. Die Farbbrillanz ist als Lidschatten ziemlich unschlagbar. Allerdings vermute ich auch, dass es für dich, als jemand, der zwar auch gern Neues ausprobiert aber gern zur eingeübten Routine zurückkehrt, keine regelmäßige Option werden dürfte.
      Den Tragekomfort empfand ich identisch zu regulärem Lidschatten. Mich hat nichts gestört und es ist auch nichts gebröselt oder verwischt. Nur der hartnäckige Stain beim Abschminken ist halt durchaus abturnend.

      Löschen
  5. Haha, ich hab schon darauf gewartet, dass da jemand in deutschen Kreisen mitzieht. Sehr witzig, die Umsetzung - gerade das AMU - kann sich wirklich sehen lassen! Nicht schlecht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Blogger ist es etwas schwieriger. Weniger wirkungsvoll als in bei Youtubern, weil eben der Entstehungsprozess zwischendrin fehlt. Aber ich wollte mich davon nicht abschrecken lassen :)
      Vielleicht zieht ja noch jemand anderes mit. Danke dir.

      Löschen
  6. Das AMU ist der Knaller, richtig geil!!!
    Und das Bild ganz oben ist einfach nur Zucker. :-D

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr coole Sachen und dein Look ist ja mal klasse geworden! Ich gehöre allerdings zur Fraktion der Augenkranken und möchte mir ungerne Dinge auf die Augen packen, die nicht dafür gemacht sind. Ich reagiere einfach zu schnell darauf und meine Gesundheit ist mir wichtiger. Dafür reizt mich aber die Full Face mit Highlightern Challenge :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Jen :)
      Wie Magi und ich ja vermuten, ist es eher eine Sache des Stains als eine Sache von unverträglichen Stoffen. Aber ich verstehe völlig, dass man kein Risiko eingehen will :)
      Würde es feinern, wenn du die Highlighter Challenge machst :D

      Löschen
  8. Lustige Challenge...
    witzigerweise muss ich sagen, der Look oben gefällt mir super...nicht wegen der Schminke, sondern weil mich schon immer interessiert hat, wie du ohne den Pony aussehen würdest :D Gefällt mir so gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. höhö, auf snapchat sieht man mich oft ungestylt, daher dann auch ohne Pony ^^
      Den trage ich nur, wenn ich die Haare gemacht habe. Aber generell mag ich mich mit Pony lieber. Danke dir.

      Löschen
  9. Boa Conny! Ich würde sagen damit hast du dich selbst übertroffen!!! Der look sieht absolut fantastisch aus und ich wette dass niemanden aufgefallen wäre dass irgendwas "anders" ist als sonst wenn du nix gesagt hättest ;) der "blush" wäre mir ebenfalls toooo mich, aber der Rest ist definitiv absolut tragbar <3 Hut ab, mega Leistung!!!

    Liebste grüße und ein schönes WE
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huihui Dankeschön, liebe Ramona.
      Ich war selbst wirklich überrascht wie gut es funktionierte.

      Löschen
  10. Wow das hätte ich jetzt auch nicht gedacht! Klasse :)

    LG
    Natalie

    www.beautypearl85.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Fantastisch, wärre auch nie darauf gekommen, dass das ganze nicht einfahc nur mit normalen Makeup Produkten entstanden ist <3 Besonders das Augenmakeup ist dir wirklich spitze gelungen, nur als Foundation würde ich das nicht gerne tragen wollen^^"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das würde sicher niemand machen :) Aber einmalig ist das schon ok. Hat sich gar nicht so anders angefühlt, wie reguläres Make-up. Ich danke dir ♥

      Löschen
  12. Das ist soooo eine coole Challenge und du hast es so genial umgesetzt! Das AMU gefällt mir ja mal sowas von gut!

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde das AMU richtig toll, sind auch genau meine Farben :) Ich bin auch gerade dabei mit ein paar Liquid Lipsticks zuzulegen und finde sie sehr toll. Meine Sammlung ist bei weitem noch nicht so groß wie deine. Das du sogar eine Foundation, Mascara und Eyeliner hinbekommen hast, finde ich schon sehr bemerkenswert!

    Liebe Grüße,
    Fio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die foundation war schon ein kleines Wunder. Bin stolz auf mich :D
      Viel Freude mit deinen LL. Ich möchte sie nicht mehr missen. Und lieben Dank.

      Löschen
  14. Wow, ist das krass; ich hätte beim AMU nie darauf getippt, dass es mit Liquid Lipsticks geschminkt ist. (:
    Wenn ich bei der Challenge mitmachen würde, sehe es wohl eher so aus wie auf dem ersten Bild :D

    Viele Grüße
    Pati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Pati,
      Ich glaube es würde besser werden, als du vermutest :)
      Lieben Dank.

      Löschen
  15. Der Look ist echt mega geworden!
    Hätte nie gedacht, dass das so gut geht mit Liquid Lipsticks.
    Als Eyeliner nutz ich die ja auch gerne. Das sich der Teint damit so gut machen lässt, hätte ich auch nicht erwartet.

    AntwortenLöschen
  16. Das ist der Oberhammer!!! Ich bin fasziniert, wie außerordentlich gut das Makeup geworden ist! Und dann auch noch die Haltbarkeit, irre!
    Das Makeup ist dir wunderbar gelungen und ich bin maximal beeindruckt, wie gut du die Liquid Lipstick auftragen und einarbeiten konntest, du hast es drauf! :) :-c

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Idee, die du wirklich genial umgesetzt hast. Hätte nicht gedacht, dass es so gut aussehen würde.
    Ich habe noch keine große Auswahl an LL, daher ist das keine Idee für mich. Allerdings werde ich morgen mal ausprobieren, wie sich mein dunkelroter LL so als Eyeliner macht :-)


    LG
    Faye

    AntwortenLöschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...