05 Februar 2014

Catherine LAC TO GO "fatima" - auch unterwegs keine Ausreden mehr

Hallo ihr Lieben,

was macht das Leben?
Habt ihr die Marke Catherine noch auf dem Radar? *Hier* stellte ich euch damals den grape"-Lack vor, den viele von euch sehr spannend fanden. Nun gibt  es die LAC TO GO'S - eine Reihe kleiner Farbsets, die euch alles liefern, was ihr für eine schöne Maniküre braucht und auch ideal für unterwegs und auf Reisen sind.
Das Set wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.



Es kommt mit einem Farblack, einem schnelltrocknendem Topcoat, sowie einem Nagellackkorrekturstift zum Beseitigen unsauberer Ränder.


Ihr seht die "526 fatima" hier in 2 Schichten aufgetragen und mit entsprechendem Topcoat. Es handelt sich um ein sehr elegantes Bordeauxrot mit Pearlfinish, also feinstem und sehr subtilem Schimmer. Im Shop bekommt ihr ihn einzeln für 12,95€
Die Flakons enthalten 15ml Produkt und haben die typische goldenen Aufmachung, die ich ja immer etwas unmodern finde, aber Catherine zielt zweifelsohne auch eher auf eine nicht gänzlich junge Zielgruppe ab.

"fatima" lies sich anstandslos lackieren und hat schon mit einem Auftrag eine sehr gute Deckkraft. Ich musste nur zum Ausgleichen eine Zweite lackieren.
Negativ fiel mir lediglich die Bläschenbildung auf, die entsteht, wenn man die erste Schicht zu dick lackiert und ihr nicht genug Zeit gibt anzutrocknen. Beim 2. Versuch habe ich aber gelernt und bekam eine gleichmäßige Optik.


 

Sehr gut gefiel mir auch der Youngster Top Coat, den man ebenfalls solo für 9,95€ im Shop erwerben kann. Er enthält eine ebenso große Menge von 15ml, ist schnelltrocknend und wunderbar hochglänzend. Durch die flüssige Textur lässt er sich sehr schön schnell und problemlos auftragen und versiegelt die Farbe einwandfrei. Hier finde ich das Design übrigens wesentlich angenehmer als bei den Farblacken.

Mit dem Korrekturstift habe ich die Maniküre schließlich perfektioniert und Kleckse beseitigt. Das klappte auch anstandslos.
Es handelt sich um einen ganz typischen dieser Stifte, wie man sie von vielen anderen Marken auch kennt, mit einer abgerundeten Filzmine, die mit Entferner getränkt ist und präzise an der Nagelhaut entlang geführt werden kann. 3 austauschbare Minen sind außerdem mit dabei, damit man möglichst lang etwas von ihm hat. Er ist absolut in Ordnung, aber auch nicht besser als die vielen Kandidaten, die ich schon aus der Drogerie kenne, weshalb ich niemals den Originalpreis von 9,95€ im Shop dafür zahlen würde.
Aber in diesem Set ist er eine logische und hilfreiche Ergänzung.


 ~ Fazit ~

Mit 24,50€ für ein Set liegt hier also sogar eine spürbare Ersparnis, gegenüber dem Einzelkauf von Lack, Topcoat und Korrekturstift, vor. Einziges Manko wäre vielleicht die Auswahl, die bei den LAC TO GO noch nicht sehr groß ist und sich hauptsächlich im roten Farbbereich bewegt.
Dennoch finde ich das Konzept hier rundherum gelungen, die Qualität stimmt und man hat alles beisammen, was man braucht. Ausgenommen vielleicht eines schützenden Basecoats, doch ich konnte keine Verfärbung der Nägel durch "fatima" feststellen, weshalb dies wohl zu verschmerzen ist.

Die Optik gefiel mir überragend gut und das Lackieren an sich war rundherum eine Freude. Gerade als Geschenk stelle ich mir diese Sets sehr schön vor und kann sie daher bedenkenlos empfehlen. 
Danke für euer Interesse und bis bald,


:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
9 Meinungen
  1. Den Korrekturstift find ich total gut! Viel besser als die aus den Drogerien die ich bisher getestet habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was fandest du besser an ihm?
      Ich habe früher immer den von p2 geliebt und kann rückwirkend keinerlei Unterschied feststellen.

      Löschen
  2. Wenn nur diese Optik nicht wäre. Ich hatte mal einen Lack von Catherine in einer Box - für mich sah der nach Grabbeltisch aus und ich habe ihn deshalb nicht mal ausprobiert sondern gleich *hüstel* entsorgt. Das Drumherum muss für mich schon auch stimmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde die Optik der Farblacke auch störrend, aber nicht so, dass ich ihn tragen wollen würde. Da gibt es schlimmeres. Ich kann mir auch vorstellen, dass Frauen älteren Jahrgangs sie vielleicht ansprechend finden.
      Danke dir.

      Löschen
  3. Fatima ist wunderschön. Durch das Pearlfinish wird die Farbe zu etws ganz besonderem :-)

    AntwortenLöschen
  4. Also das Lackfläschchen finde ich irgendwie auch altbacken, aber die Farbe ist dafür echt hübsch! lg Lena

    AntwortenLöschen
  5. Ich find die Flakons ebenfalls fürchterlich altbacken :D

    AntwortenLöschen
  6. Superchöne Farbe. Aber ich bin Verpackungopfer. Im Laden würde ich ihn nicht kaufen

    AntwortenLöschen
  7. Ich durfte auch ein Set testen, habe mir aber die Farbe moray ausgesucht und sie heute auf meinem Blog vorgestellt. Deine Wahlfarbe sieht aber auch schön aus!

    AntwortenLöschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...