06 November 2013

Ombré Lips mit Manhattan intense lip & cheek balms

Hallo meine Lieben,

Der Chubbystift-trend macht ja nun schon einen Weile die Runde, jedoch legen die meisten dieser Kandidaten den Fokus auf Pflege und glossige Optik, während die Farbabgabe meist gering bleibt.
Die neuen "intense lip & cheek balms" aus der aktuellen Manhattan "Beauty In The Air" Kollektion haben jedoch ein etwas anderes Prinzip inne. Es sind die, für mich, bisher farbintensivsten 'Chubbies' auf dem Markt.


3 strahlende Farben kann man dabei für jeweils 3,99€ bekommen: "001 Tomato Juice", "002 Fly Me Pretty" und "003 First Class".
Sie versprechen eine feuchtigkeitsspendende Textur und können für Lippen, wie auch für Wangen verwendet werden. Ich habe sie allerdings nur für Erstere ausführlich erprobt.

Diese 3 Exemplare wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.


Die Textur ist durchaus sehr cremig und geschmeidig, jedoch weniger wachsig, als andere solcher Stiftkandidaten. Ich empfand sie als angenehm leicht auf den Lippen.
 Der Geruch ist hingegen recht süßlich, etwas Kaugummi-lastig, aber nicht störend beim Tragen.


Mein persönlicher Favorit ist "Fly me Pretty"(oben mittig), der farbtechnisch vielleicht weniger exotisch ist, jedoch den meisten problemlos stehen sollte.

Der Auftrag geht recht problemlos und wird gleichmäßig. Mit der schmalen Spitze kann man auch die Lippenkonturen recht gut nachgestalten. Schichten ist nicht nötig, da schon ein dünner Auftrag wunderbar deckt. Ich würde tatsächlich auch nicht mehr empfehlen, denn je mehr Produkt man aufträgt, umso weniger kontrollierbar werden sie. Sie tragen sich schneller ab und können eventuell sogar über die Lippenränder rutschen oder sich leicht in den Lippenfältchen absetzen.
Es hielt sich bei mir allerdings absolut im Rahmen und war nur bei genauer Betrachtung zu sehen.

Als enorm pflegend würde ich sie gewiss nicht einstufen. Sie sind keineswegs trocken, aber traditionelle Balms und Pflegestifte sind zumeist wachsiger und reichhaltiger.
Für mich sind diese Kandidaten viel eher Lippenstifte in knubbeliger Stiftform: intensive Farbe, cremige Textur mit leichtem Glanz und dabei angenehm zu tragen. Ebenso erinnert mich die Haltbarkeit an viele Lippenstifte in meiner Sammlung - sie überleben ein paar Stunden Geschnatter und vielleicht auch das Nippen an einem Getränk, jedoch sicher kein Essen.

Die Ombé-Lippen empfand ich, gemessen an den Farben, als sehr passend. Sie harmonieren erstaunlich gut zusammen. Ich habe dafür "Tomato Juice" an der oberen Lippenkante verwendet, mittig "Fly me pretty" aufgetragen und unten "First class" hineingearbeitet.


Fazit:

Im Großen und Ganzen gefallen sie mir recht gut. Die Farben sind leuchtend und spannend, der Auftrag kann präzise vorgenommen werden und der Tragekomfort ist gegeben. 
Leider muss man eben Abstriche in Bezug auf die Haltbarkeit machen, so dass regelmäßiges Nachlegen notwendig ist. In wie weit sie sich in den Lippenfältchen absetzen ist hingegen sicher von der jeweiligen Lippenstruktur abhängig. Bei mir war es kaum sichtbar.
Besonders gut gefällt mir, dass man sich hier von alltäglichen Farben weggetraut und, neben einem schönen fuchsia-Ton, auch mal ein kühles Violett und einen angenehmen Orangeton eingebunden hat, die man so nicht überall findet.
Ich meine, dass sie für 3,99€ absolut einen Blick wert sind, wenn man cremige Texturen und leuchtende Farben mag. Vielleicht greift Manhattan diese Idee ja mal noch für das Standartsortiment auf oder bringt weitere Kandidaten in kommenden LE's.

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
19 Meinungen
  1. Deine Lippen sehen ja toll aus! Ich habe mir aus der LE den rötlichen und den violetten gekauft und bin auch total zufrieden damit! lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das so schön und diese Version könnte ich mir sogar im Alltag vorstellen, falls man was ausgefallener rumlaufen will. :-D
    Doof würde vielleicht nur mit der beschriebenen Haltbarkeit werden, wenn es sich so schnell verabschiedet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar ich finde, wenn man die Übergänge schön hinbekommt ist es defiinitiv etwas zum Ausführen. Sieht sehr schick aus, aber man hat sicher nicht übermäßig lang etwas davon.

      Löschen
  3. Coole Idee, zwei verschiedenfarbige zu tragen.

    Ich selbst habe noch keinen chubby stick ausprobiert, muss das jetzt dann aber bald mal tun. Alle loben und preisen sie und ich weiß gar nicht, worüber ihr alle redet :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind sogar alle 3 ;)
      Ich denke man muss auch inzwischen deutlich differenzieren, denn diese hier empfinde ich, wie gesagt gar nicht als die typischen Chubbys wie die von Clinique oder selbst Catrice. Da man man die Eigenschaften herausfiltern, die man bei einem Lippenprodukt halt bevorzugt.

      Löschen
  4. Wow, ich find die Ombré Lippen ja richtig genial muss ich sagen. Ich kämpfe ehrlich gesagt noch ein bisschen mit mir, First Class ist zwar genau mein Ding, allerdings bin ich immernoch nicht richtig überzeugt von den Dingern. Erschwerend hinzu kommt natürlich auch das ich unglaublich viele "Chubbys" von allen möglichen Marken besitze und somit eigentlich schon "übersättigt" bin.

    Liebste Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  5. coole idee! :) wie schaffst du es dass deine lippenkontur so scharf und ordentlich ist? :o

    Liebe Grüße, Marie ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit einem flachen Pinsel und etwas Concealer von außen korrigieren ;)

      Löschen
  6. die farben sind wirklich sehr leuchtend, aber irgendwie cool

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefallen die Farben, sind mir aber ein wenig zu schmierig gewesen.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den sehr ausführlichen 'Test-Bericht'! :-)
    Ich habe zu diesem Produkt schon einmal etwas von einer anderen Bloggerin gelesen, die die Sticks auch auf den Wangen ausprobiert hat und wofür sie ja angeblich auch genutzt werden können. Das Ergebnis war wohl katastrophal:
    http://oli-rockyourstyle.blogspot.de/2013/10/schock-review-manhattan-intense-lip.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das hatte ich auch gesehen, weshalb ich etwas voreingenommen war, sie auf den Wangen zu testen. Habe es daher auch nur einmal gemacht und hatte keine Irritationen, aber solche Reaktionen sind ja immer sehr relativ.
      Ich weiß aber, dass Manhattan die Kritik annahm und angeblich nach entsprechenden Ursachen forscht :)

      Löschen
  9. Ich hoffe das Manhatten das auch ernst meint! :-D
    Klar, man kann nie ganz ausschließen das bei IRGENDWEM mal eine Reaktion passiert, dafür gibt es viel zu viele unterschiedliche Hauttypen und jeder Mensch ist individuell, aber stelle es mir sehr unangenehm vor.

    Aber gut das Du es auch schon gesehen hattest! Wäre da sicher auch etwas voreingenommen gewesen, kann Dich verstehen. Aber auf den Lippen sieht es trotzdem sehr hübsch aus und ich überlege, mir so ein Teilchen zuzulegen.
    Nutze sonst keinen Lippenstift, weil mich das dauernde Nachschmieren nervt und ich immer Angst habe, das ich es aus Unachtsamkeit im Laufe des Tages am Mundwinkel hängen habe und keiner sagt mir was. Horror! -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na gut, dan wird das bei diesen aber sicher auch nicht anders sein :)
      Ich persönlich habe das Problem nie, also soll heißen mir ist nochnie etwas über den Tag hinweg von den Lippen sonstwohin geflutscht.
      Ich denke es ist eine Gewohnheitssache. Ich hingegen kann Glosse dafür beispielsweise nicht leiden und trage daher praktisch nur Lippenstift :D
      LG

      Löschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...