11 Juni 2013

alverde color & care make up "20 Warm Toffee" - tja, was denn nun...

Hallo Leserhasis,

beautytester.de ermöglichte mir das Testen des alverde "Color & Care Make ups", welches seit letztem Herbst im Sortiment ist.
Es handelt sich dabei um ein cream to powder make up, mit einem Pflegekern, der Bio-Gojibeeren-Extrakt enthält. Na zumindest klingt es schön ;)
Ihr bekommt es im dm eures Vertrauens für 4,45€
Es enthält 9g Produkt und ist in 2 Nuancen erhältlich. Ich erhielt die dunklere "20 Warm Toffee", die einen Ticken zu dunkel für mich ist. Aber dazu gleich mehr.


Die Verpackung ist 2-fach aufklappbar. Oben befindet sich die Cream und öffnet man das Fach darunter erblickt man einen runden, flachen Make-up-schwamm und einen großen Spiegel.
Beides sehr praktisch, jedoch gelangt man, wenn man den Spiegel hochklappt nicht mehr wirklich an das Produkt, falls man unterwegs nachlegen möchte und das erscheint mir etwas unüberlegt.

Tatsächlich kommt es in der Verpackung deutlich dunkler daher als es letztendlich auf der Haut ist.
Der Grund? Die Textur ist so fein, dass man immer nur einen dünnen, geschmeidigen Film entnimmt, der demnach nicht so intensiv in seiner Farbe ist.
Die 2. Farbnuance passt daher tatsächlich fast genau zu mir - ein bisschen zu dunkel ist sie, aber im Hochsommer wird es passen. Im Normalfall hätte ich selbst aber sicher die "10 soft cream" gewählt.


Augrund der dünnen Textur bleibt die Deckkraft natürlich gering. Es reicht aus, um meine Rötungen auszugleichen und ein schöneres Gesamtbild zu gestalten, wird aber größere Pickelmale und co. nicht kaschieren können.

Was mich deutlich stört ist der Geruch, der ganz typisch alverde ist - sehr schwer und erdig und leider verfliegt er eben auch nach dem Auftrag nicht so einfach, sondern hängt noch eine Weile in der Nase.
Vielleicht ein Manko, was man in Sachen Naturkosmetik hinnehmen muss...?!

Bei den Swatches seht ihr links die Konzentration auf den Pflegekern, der selbst höchstens leicht milchig ist und die Make-up-Farbe daher leicht aufhellt. Rechts die reine Farbe ohne Vermischung mit dem Pflegestreifen im Make up:


Der Auftrag geht mit Schwämmchen oder wahlweise auch Pinsel ohne Probleme. Viel geschichtet werden kann nicht, aber die Optik wirkt sehr natürlich, da große Poren angenehm kaschiert werden.
Sehr gut hat mir gefallen, dass es sich, zumindest in meinem Fall, nirgendwo unschön absetze und in keine kleinen Fältchen kroch.

Was mir aber so gar nicht in den Kopf will - wo ist das "to powder"? 
Unabhängig davon, ob ich das Produkt mit Schwamm, Pinsel oder gar Fingern verarbeite bleibt es immer glänzend auf meiner Haut und fühlt sich auch zu keinem Zeitpunkt pudrig an.
Es verhält sich nicht wie andere Produkte dieser Kategorie, die ich kenne.
Möglicherweise reagiert es mit meiner etwas öligen Haut einfach auf diese Weise oder aber ich habe eine andere Vorstellung von "Puder" als alverde.

Versteht mich nicht falsch, ich finde es gar nicht so tragisch, dass es nicht extrem matt und pudrig wird, denn häufig setzen sich Produkte dadurch unschön ab oder werden maskenhaft, aber gemessen am Werbeversprechen müsste ich dies eindeutig als Fehlschlag benennen, denn ich müsste auf jeden Fall noch einmal nachpudern, bevor ich damit das Haus verließe.

(aufgetragen links mit, rechts ohne make up)

Seht ihr einen Unterschied? Nicht so wirklich? Tja, das schieben wir mal auf meine Kamera. Der Grund, warum ihr nämlich praktisch nie-sehr selten Foundationreviews auf der Beautyecke findet, ist mehrheitlich, dass ich Tragebilder dieser Art nicht einfangen kann. Ganz gleich wie ich es angehe.

Trotzallem muss man aber auch sagen, dass das Ergebnis des alverde make ups sehr fein und natürlich wird und an mir, überraschenderweise nie 'cakey' aussah.

Fazit:

Schlussendlich weiß ich nicht so recht, was ich von diesem Produkt halten soll. Mir persönlich gefällt die Optik damit sehr - zumindest wenn ich nach Möglichkeit in der T-Zone noch etwas nachpudere.
Es gleicht das Hautbild sehr schön fein und natürlich aus und ist gut für Tage, an denen ich mal nicht so viel im Gesicht haben möchte, ohne ein schönes Hautbild einzubüßen.
Weniger schön ist der Geruch, aber selbst damit könnte ich leben.
Was ich kritikwürdig finde, ist die mangelnde 'Umwandlung' zum Puderprodukt, wie der Hersteller es angibt. Die sollte man hier nicht erwarten.
Ich frage mich außerdem auch für welchen Hauttyp das Make up konzipiert wurde. Online lassen sich dazu keine Hinweise finden. Zum einen würde der "Pflegekern" eher für eine Ausrichtung für trockene Haut sprechen, zum anderen sind cream to powder make ups nun einmal (eigentlich) mattierend und daher gut für ölige und Mischhaut und ich kann mir vorstellen, dass es sich an trockenen Hautstellen auch unschön absetzen könnte.

Ich werde es gewiss aufbrauchen und vielleicht sogar im Hinterkopf behalten, aber ich halte es für recht speziell und kann es daher nur für Damen empfehlen, die die angesprochenen Eigenschaften vielleicht sehr schätzen.
Und wer das alles bis jetzt durchgelesen hat, der muss mir als Beweis ein Kommentar da lassen ;)
Bis bald,

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
19 Meinungen
  1. Örks, also an den Fingern sieht das ziemlich.... glitschig aus. Ich kann mir gerade nicht vorstellen, das im Gesicht haben zu wollen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glitschig ist es nicht. Einfach cremig. Hätte ich es auf den Handrücken gestrichen hättest du es sicher nicht so empfunden ;)

      Löschen
  2. Ich hab bis zum Ende gelesen ;)
    Ich find das schaut eigentlich ganz interessant aus. Nicht so zugekleistert aussehen find ich nämlich ganz nett :)

    Die Idee mit dem Spiegel ist ja wirklich etwas blöd, sollen sie halt den Deckel nicht durchsichtig machen und dort den Spiegel reingeben.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau, das war auch mein Gedanke.
      Danke dir ♥

      Löschen
    2. Wenn ich deinen Post nicht gelesen hätte, dann wäre mir der Spiegel bei dem Make Up niemals aufgefallen! ^^ Wie es sich die ganze Zeit vor mir versteckt hat. :D Komisch, da steht noch nicht mal irgendwo auf der Verpackung drauf, dass er dabei ist! O_o Das der Spiegel nicht im Deckel ist, ist eigentlich schlau von Alverde, da sonst die leicht "glitschige" Art des Make Ups den Spiegel durch das Schwämmchen irgendwie schnell verschmieren könnte! ;) Es wäre aber vielleicht besser gewesen, wenn der Spiegel im Deckel und unten noch das Fach für das Schwämmchen zusätzlich wäre. Aber wer benutzt heutzutage noch Schwämmchen? Ich schmeiße sowas entweder gleich weg, weil sich da ja gerne Bakterien ansammeln, oder benutze es für Nageldesigns und trage die Foundation dann mit einem Pinsel auf! ^^
      Ich hatte ihn ja in dem gleichen Ton wie du von Alverde zugeschickt bekommen und ich finde ihn eigentlich nicht so schlecht von der Konsistenz. Nur ist er mir leider vieeeeel zu dunkel, so dass ich ihn höchstens noch zum konturieren oder so benutzen könnte. Ich muss mir mal unbedingt die hellere Variante dazu anschauen. Für den Winter fände ich es eigentlich ganz gut, gerade, weil es durch den Pflegekern etwas reichhaltiger ist. Nur mein größtes Problem bei allen Alverde Make Ups ist, dass sie sich bei mir, trotz einer Base, auf der Stirn schrecklich absetzen und sich nicht dort mit meiner Haut vebinden wollen. Das ist schon ziemlich unschön. Das "To Powder" suche ich bei dem Make Up aber auch vergeblich...
      LG, Bea

      Löschen
    3. HAHA, ganz ehrlich?! Ich habe es auch sehr spät entdeckt und nur durch Bilder über google :D
      Aber ich finde das Schwämmchen tatsächlich sehr praktisch. Das Ergebnis wird sehr fein damit. Und brakterientechnisch mache ich mir da nie sorgen, da man Schwämmchen, genau wie Pinsel einfach regelmäßig waschen kann.
      Was die Verpackung angeht, so hätte ich es mir genauso vorgestellt, wie du es beschrieben hast. Der Spiegel hätte oben drin sein könne, da es ohnehin eine Kuppelform ist und er dann auch nicht mit der Cream in Verbindung geraten wäre und das Schwämmchen eben unten drin. Wesentlich verbrauerfreundlicher!

      Löschen
  3. Ich habe mir kürzlich die hellere Variante gekauft und bin recht zufrieden damit. Immer mag ich es nicht, aber finde es ganz annehmbar und komme damit gut zurecht.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde an Alverde Grundierungen ja die helle Farbauswahl mehr als vorbildlich. Leider fürchte ich, ich vertrage NK Foundation nicht. Habe beim Kompakt Make up leider Unterlagerungen bekommen, obwohl mir an der alles gefallen hat -.-
    Nochmal testen werde ich nicht, zumal ich die Konsistenz beim Probeswatchen ganz arg schmierig und schrecklich fand.
    Wie ist denn die Haltbarkeit so?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ärgerlich und die Vorsicht daher verständlich.
      Ich finde die Haltbarkeit annehmbar, wenn man nachpudert, aber da man nur eine dünne Schicht trägt, kann ma keine Wunder erwarten. Rötungen mogeln sich am Ende des Tages bestimmt wieder durch.

      Löschen
  5. Ich lese ja selbst gerne längere Posts und kann mich auch schlecht kurz fassen. Für mich hatte dein Post eine gute Länge. Ob das Produkt was für mich wäre weiß ich nicht. Ich dachte jetzt bei den gojibeeren eher ab Anti Age, aber ich werd einfach nochmal einen Blick drauf werfen. Ich bin nämlich absolut für natürliches Finish.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Lesen. Gerade bei Reviews fällt es mir extrem schwer, alles zu benennen ohne in eine extreme Länge auszuarten.
      Leider ist auch von Anti-Aging auf der alverde-Seite nichts zu lesen, aber wer weiß...ich finde aber zumindest, dass sich meine Haut nach dem Tragen recht gut anfühlt.

      Löschen
  6. Also unter to powder hatte ich mir auch auf jeden Fall was anderes vorgestellt :D Alverde spricht mich aber allgemein einfach gar nicht an

    AntwortenLöschen
  7. Ich erkenne leider keinen Unterschied.. Liegt das an der Kamera?

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag es ja gar nicht, wenn Firmen was versprechen, was definitiv nicht eingehalten wird. Da frag ich mich dann immer: Testen die ihre Produkte? War da ein findiger Werbetexter am Werk? Will man uns veräppeln?
    Schön, dass das Produkt sonst immerhin taugt (Farbe ist ja immer so eine Sache für sich ^^). Dekorative Kosmetik von Alverde hab ich bis jetzt so gut wie keine. Nicht, weil ich NK nicht mag, nein, mich spricht vieles einfach nicht so an... ^^
    Ich finde, dass man auf dem Foto durchaus einen Unterschied sieht. Links ist zum einen die Hautoberfläche etwas anders, und gerade im Backen-Bereich glänzt es etwas weniger. Die Kamera hat also nicht alles geschluckt ;)

    LG
    Nyxx (die gern auch längere Beiträge liest :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu mich, wenn ihr das alles lest :)
      Man muss fairerweise sagen, dass alverde ja nicht mit einem mattierenden Effekt bei diesem Produkt wirbt und daher der Glanz verzeihbar ist, aber pudrig wird das Produkt dennoch zu keinem Zeitpunkt auf der Haut und das finde ich schon auch bedenktlich.
      Danke dir ♥

      Löschen
  9. Ich komm mit den Make-Up eigentlich ganz gut zurecht, allerdings liegt es wenig benutzt rum, weil ich im Alltag doch kaum zu Foundation greife ^^

    Den "to powder" Effekt konnte ich auch nicht entdecken.

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja beinahe Erpressung hier ;)
    Aber ich mag deinen Schreibstil (wobei ich zugeben muss dass ich die Begrüßung meist ein bisschen irritierend finde ;) ) sehr gern und hab mir das jetzt tatsächlich ganz durchgelesen weils echt interessant war. Ich geb mich für gewöhnlich zwar mit Puder zufrieden, aber dank deiner ausführlichen Beschreibung werd ich mir mal bei Gelegenheit die hellere Nuance anschauen, vielleicht ist das ja was für den Winter.

    Und, was ganz anderes: ich find deine fyrinnae-Looks echt toll und warte schon gespannt auf den nächsten. Zugegeben, nicht ganz uneigennützig, da ich vor kurzem in einem Blogsale ein paar der Pigmente ergattern konnte, und natürlich froh wenn ich Inspiration bekomme. :)

    Liebe Grüße,
    malachite

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb, großes Danke.
      Manchmal erscheint mir das übliche "ihr Lieben" als so abgedroschen,dass ich etwas anderes möchte, aber vielleicht ist es tatsächlich etwas albern :)
      Nächster fyrinnae-Look kommt ganz ganz bald ;)

      Löschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...