14 März 2013

Indie polishes von Coco Allure - besondere Exoten

Hallo ihr Lieben,

schon vor einigen Wochen bezog ich meine ersten Indie polishes.
Indie Nagellacke erfreuen sich, besonders auf ausländischen Blogs, immer größerer Bekanntheit. Viele Nailblogs sind voll davon. Aber die deutsche community ist ja nicht von gestern und auch bei uns findet man inzwischen immer wieder mal derartige Posts.

Was Indie polishes sind? "Indie" steht für "independent" - also Nagellacke, die unabhängig vom industriellen Markt gestaltet werden.
Sie sind von Privatpersonen selbst zusammengestellt und meist mit viel Leidenschaft gemixt. Demnach handelt es sich auch häufig um Mixturen, Kombinationen und finishes, die man so nicht überall findet.
Bunte Glitterlacke, exotisch-schimmernde Farben oder zauberhafte außergewöhnliche Effekte in kleineren Auflagen, die über Onlineshops an die Frau gebracht werden. Etsy ist dabei übrigens eine wahre Fundgrube für indie-polish-Anbieter.

Dort orderte auch ich zuletzt - meine Wahl viel auf den Shop CocoAllurePolish.
Ich glaube nicht, dass es einen speziellen Grund für diesen Shop gab, aber ich verliebte mich spontan beim Stöbern in ein paar Kandidaten und musste sie haben.

Eingezogen sind seitdem "Bootiful" und "Splendor - beides grobe Glitzertopper mit einer stattlichen Menge von 15ml Inhalt:


Ich erinnere mich nicht genau, wie lang der Versand dauerte, aber es war eine absolut annehmbare Zeit für Versand aus den Staaten. Bei derzeitigem Kurs liegen die Preise pro Lack bei etwa 7-12€, doch es befinden sich auch mal ein paar Lacke im Sale.

Bei "Bootiful" handelt es sich um einen, mit größeren schwarzen, lilafarbenen und orangem Hexaglitter, sowie kleineren lila und orangen Partikeln, angereicherten klaren Lack:


Ich habe ihn zur Ansicht über einem dunklen Lilaton lackiert und mit Topcoat versiegelt. Der Ringfingernagel ist dabei bei beiden Lacken jeweils mattiert worden:


"Splendor" ist noch etwas bunter - er enthält sehr große Hexas und Vierecke, mittelgroße runde, viereckige, sowie sechseckige Partikel und außerdem noch sehr Kleine in den Farben Pink, Grün, Mittelblau und Violett - mächtig exotisch oder?!


Hier über einer minzfarbenen Basisfarbe mit mattiertem Ringfinger:


"Bootiful" macht sich mattiert etwas besser und sieht edler aus. Bei "Splendor" hingegen fällt der Unterschied wenig auf.
Lackieren ließen sich beide wie sich grobe Glitterlacke eben lackieren lassen - man sollte eher tupfen als streichen, damit sich der Glitter gleichmäßig verteilt. Ansich aber keine Überraschung und machbar.
Positiv fiel mir auf, dass es wirklich eine ordentliche Stange Glitter ist, die man hier im Nagellack erhält. Von industriellen Glittertoppern kennt man es gerne, dass man schichten oder aber stark-tupfend tricksen muss, um wirklich eine schöne Menge der Partikel auf den Nagel zu bekommen.
Hier hingegen kommt mit einer Ladung schon viel Gefunkel mit und Nachlegen ist nicht notwendig. Auch trockneten beide schön schnell durch.
Sie mit einem Topcoat zu versiegeln sollte aber dennoch Pflicht sein, denn die großen Partikel wollen ja gut eingebettet werden, um nicht zu stören.

Als kleines Goodie erhielt ich im Päckchen außerdem eine Minigröße des Lackes "Jupiter Aurora" - der auch wunderschön ist.
Über solche Beigaben freut sich der Kunde doch immer sehr.

Fazit:

Ich muss sagen, dass ich meine ersten Indie polishes sehr eindrucksvoll finde.
Klar, sie sind nur etwas für Fans von Statementnägeln und das Ablackieren ist ein Alptraum, aber das sind ja nun keine unerwarteten Gegebenheiten. Für diese Optik kann ich mich mit letzterem arrangieren und ersteres steht bei mir ja außer Frage. Sind wir doch mal ehrlich - wie geil sieht das bitte aus?! ♥
Ich kann mir vorstellen, dass es nicht die letzten Kandidaten ihrer Art bleiben werden - nicht zuletzt, weil man kleinere, private Shops mit schönen Visionen ja auch gerne unterstützt.

Was sagt ihr zu dieser Lackart? Sind euch Indie polishes ein Begriff oder habt ihr gar selbst schon welche? Wie gefallen euch die Effekte und ihr Ursprung?
Bis bald und tüdelü,
eure Conny ♥
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
19 Meinungen
  1. *hust* irgendjemand hat mit mit Indies angesteckt - und jetzt mag ich gar nicht mehr ohne :)
    Aber auch hauptsächlich dank Peel Off Basecoat
    Und mit den Drogeriemarken Topper kann man das gar nicht vergleichen - da ist man nur am fischen.
    Das tolle ist ja das man quasi unendlich kombinieren kann.

    AntwortenLöschen
  2. Hey
    bei Glitzerlacken tauche ich meine nägel vorher in Entferner(bei acetonfreien etwas länger als ne halbe Minute)und lass se ein wenig "vorweichen" so geht der Lack besser ab :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt mehrere Methoden Glitterlack leichter abzubekommen, aber glaub mir, bei diesen groben Partikeln hast du mit keiner davon deine Freude.

      Löschen
  3. Oh wow, vor allem der erste Lack mit schwarz und orange sieht ja genial aus. Hätte ich so spontan gar nicht vermutet, als ich das Flaschenbild gesehen habe.

    AntwortenLöschen
  4. Faszinierend, aber GLitzer UND bunt ist mir too much.

    AntwortenLöschen
  5. Das Entfernen bei Glitzernackellacken ist echt furchtbar!
    Sehen beide schön aus :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich find sie beide total genial! Ich muss mir da auf jeden Fall auch noch welche bestellen!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin absolut Fan von solchen Lacken und hab mir auch einige zugelegt. Ich mag den Effekt sooo gerne. Deine beiden gefallen mir auch sehr gut, speziell der erste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jap, bringt schönes Bling Bling ins Leben ;) ♥

      Löschen
  8. Antworten
    1. die Kombination ist dpannend, nicht wahr?! :)

      Löschen
  9. Bei mir geht Glitzer nur noch mit dem Peel Off Basecoat... da ist ab"machen" (ablackieren ist ja nicht) echt ein Kinderspiel..auch bei grobem Glitzer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das höre ich öfter. Muss ich unbedingt mal probieren :)

      Löschen
  10. Uh, mir gefällt der zweite am Besten...tolle Effekte, kannte die Marke so gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist auch sicher nicht so extrem bekannt. Es gibt viele indie polish-Anbieter die sich bereits deutlich mehr rumgesprochen haben.

      Löschen
  11. Splendor wäre ein Lack ganz nach meinem Geschmack. Sollte mir diese Nagellackmarke auf jeden Fall notieren - ich bin sicher das ich da noch das ein oder andere Schätzchen auftun könnte :)

    AntwortenLöschen
  12. gibt es eigentlich auch deutsche indie polisch hersteller??? mir ist der versand aus den staaten einfazu teuer und zu langwierig. es wäre außerdem schöner den deutschen markt zu unterstützen. hat jemand ne idee wo man deutsche indie nagellacke bekommt?

    AntwortenLöschen
  13. schwierig. Bei Dawanda gibt es sowas nicht.
    Bei Etsy habe ich einen deutschen Shop gefunden, der aber derzeit nur einen Lack anbietet:

    http://www.etsy.com/de/shop/PhonailticLacquer?ref=seller_info

    Kann man ja aber mal beobachten.

    AntwortenLöschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...