10 Juli 2012

Nageldesign - sideways gradient nails

Hallo ihr Hasen,

kommt es nur mir so vor oder erleben wir zuletzt auffällig viele Trends in Sachen Nageldesign?! Ombrenails, Mikroperlen, Gradient... ich kann mich nicht erinnern, dass dies vor 1-2 Jahren auch schon so ein großes Thema war. Doch mittlerweile findet man solche Trends in regelmäßigen Abständen, die sich dann quer über alle Beautyblogs ziehen, auch international. Aber ich will mich gar nicht beklagen - ich springe ja immer recht gern auf solche angefahrenen Züge auf ;)
Die so genannten "Gradient Nails" ziehen noch immer weiter Kreise durch die Bloggerwelt. Da es mir aber zu lahm war, diese auch einfach nur aufzugreifen und nachzutupfen, habe ich mich für eine etwas 'exotischere' Variante entschieden und keinen horizontalen, sondern einen vertikalen Farbverlauf gestaltet:


meine verwendeten Produkte:


*Catrice "Salmon & Garfunkel"
*Essie "Your Hut Or Mine"
*NYX "Italian Dusk"
*Make up Schwämmchen

Der Grundgedanke der Gradient Nails ist die Schwämmchentechnik, die ihr von meinem Blog schon vielfältig kennt. Die Idee ist also nicht neu, aber einfach und optisch wirkungsvoll, so dass sie sich besonders in diesem Jahr wohl als allgemein beliebt erwiesen hat.

Fakt ist - jeder kann es, denn es ist nicht schwer:
Ihr wählt euch einfach ein paar Farben aus, die euch gefallen und die gut gemeinsam wirken. Ihr benötigt außerdem ein Schwämmchen, dass ihr wahlweise leicht anfeuchtet. Hier gilt: je feiner die Poren des Schwammes, umso feiner wird euer Ergebnis. Ich bevorzuge daher die sehr feinen Make up Schwämmchen aus der Drogerie (siehe Foto).
Ihr könnt eure Nägel auch mit einer weißen Basisschicht vorlackieren, um die Farben zu intensivieren. In jedem Fall solltet ihr aber darauf achten, dass eure Lackfarben nicht zu wässrig sind, da diese sich schwer tupfen lassen und kaum deckend werden.
Wählt eine Kante eures Schwämmchens und eure Farblacke und bemalt die Kante der Länge nach mit den Pinseln der Nagellacke. Eine Farbe, gleich daneben die nächste... usw. Mindestens 2, maximal 4 Farben wären hier zu empfehlen.
Presst nun das bemalte Schwämmchen auf euren Nagel, so dass alle Farben gleichsam die Nagelpartie bedecken. Je nachdem, wie deckend sich die Lacke erweisen, müsst ihr dies vielleicht ein 2. oder 3. Mal auf dem Nagel wiederholen. Es ist empfehlenswert dabei jedes Mal 2-3 Minuten zu warten, damit sich die erste Schicht setzen und leicht antrocknen kann. Ihr werdet euch bei dieser Technik unweigerlich eure Nagelhaut mit eintupfen. Dies lässt sich aber später leicht mit Nagellackentferner und einem Wattestäbchen wieder entfernen.
Wenn ihr nun noch einen Topcoat darüber gebt, bevor das Design ganz getrocknet ist, kann dieser den weichen Effekt zusätzlich unterstützen, weil er die Farben ineinanderlaufen lässt.
Danach könnt ihr eure Nagelhaut, wie beschrieben, reinigen und nach Belieben weiterdesignen oder es dabei belassen. 
Eine schlichte Designidee, bei der ihr gar nichts falsch machen könnt und die euch sicher dennoch viele Komplimente einbringt :)

Ich hoffe, mein Einblick hat euch gefallen und ihr versucht euch selbst auch einmal daran. Gerade jetzt im Sommer lassen sich auf diese Weise ganz tolle und frische Farbverläufe kreieren. Bis bald, eure Conny ♥
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
17 Meinungen
  1. yeah das ist mal was anderes.. und total schönes :D

    AntwortenLöschen
  2. Sieht schick aus :).
    Sind Gradient und Ombre nicht eigentlich das gleiche? Es beschreibt doch beides Farbverläufe.
    Ich lese das so oft und frag mich immer wo da der Unterschied liegen soll :D.

    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein :)
      Gradient Nails beschreiben den Farbverlauf auf einem Nagel.
      Ombrenails hingegen sind der Verlauf von einem Finger zum nächsten. Man wählt also eine Farbfamilie und bepinselt jeden Nagel mit einer anderen Farbe. Von Daumen zu kleinem Finger - von hell zu dunkel.
      Leider wissen dies viele nicht und somit werden die eigentlichen Gradient Nails auf vielen Blogs fälschlicherweise als Ombrenails beschrieben. Deswegen hat sich das wohl so eingebürgert, aber es gibt da schon einen Unterschied.

      Löschen
    2. Ich habs einfach von den Ombre Hair abgeleitet, denn dort ist es ja auch ein Farbverlauf und man kennt es nur unter der Bezeichnung 'Ombre Hair', müsste demnach dann eigentlich auch Gradient Hair heißen oder?
      Ich bin verwirrt xD.
      Hmm, Gradient macht aber auch mehr Sinn, der Farbverlauf im Photoshop z.B. heißt ja auch Gradient und nicht Ombre :P.

      Löschen
    3. Das verstehe ich. Genauso habe ich am Anfang auch gedacht, weil ich an Ombrehair dachte. Das Problem ist, dass der Trend der Ombrenails schon älter ist. Ich glaube er war letztes Jahr im Sommer ganz groß.
      Demnach war dieser Name einfach schon vegeben, als dann dieses Jahr wieder die Schwämmchentechnik ausgegraben wurde und man benannte sie dann schlicht als "Gradient Nails".
      Der Gedanke ist ja einfach ein ähnlicher. Man begeht also sicher kein Verbrechen, wenn man an der Ombrebezeichnung festhält, aber ich wollte es nur gesagt haben, da viele auf diesen kleinen Unterschied wert legen :)

      Löschen
    4. Achso achso, wieder etwas dazu gelernt^^.
      Ist ja auch völlig in Ordnung, jetzt wo ich dazu eine sinnvolle Erklärung habe, werde ich da sicher auch den ein oder anderen verbessern haha :D.

      Löschen
  3. schöööön ;) wirklich mal nicht so wie alle (einschließlich mir ^^)

    LG<3

    AntwortenLöschen
  4. Ich dachte ehrlich gesagt auch, dass beides einfach "Farbverlauf" sein soll xD habe meinen Posttitel mal geändert ^^ danke! Deins finde ich auch echt cool!

    AntwortenLöschen
  5. Ah, jetzt verstehe ich mal was Ombre Nails wirklich ist^^

    Dein Design sieht jedenfalls wundervoll aus!

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen echt toll aus :) ich bin viel zu ungeduldig dafür^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dabei ist das eine der einfachsten und schnellsten Designtechniken :D

      Löschen
  7. Hatte auch schon mal die Idee, das Ganze um 90Grad zu drehen :) Deine Umsetzung bestätigt mir, dass die Idee echt gut ist *g* Sieht echt toll aus!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das sieht super schön aus! Gefällt mir total gut. Und bei deinen Nägeln passt das eh so schön.

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja ganz bombig aus.Du machst es ja so schön sauber *__*

    LG Lina

    AntwortenLöschen
  10. Das ist auch mal was <3 Hab ich bis her noch nicht gesehen und finde es richtig schön!!!

    AntwortenLöschen
  11. This is REALLY nice! I love it! I wish I could do it!

    AntwortenLöschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...