11 Juni 2011

•○°UDPP - aufgeschlitzt - ausgenommen und reanimiert°○•

Hallo ihr Lieben,

die Beautyjunkies unter euch werden sie kennen: die Eyeshadow Primer Potion von Urban Decay. Sie wird gehypt wie keine zweite Lidschattenbase.

Mal abgesehen von den nicht leugbaren Tatsachen, dass sie mächtig preisintensiv und dazu auch noch hier in Deutschland nur recht umständlich zu erwerben ist, bin auch ich ihr seit geraumer Zeit verfallen. Sie ist meine absolut favorisierte Base, hält alles da wo es hingehört - den ganzen Tag lang und lässt bei mir keine Wünsche offen.

Doch sie hat ein weiteres großes Manko, über das selbst ihre Fans kaum hinwegsehen können und wollen - die Verpackung.

So schön sie auch anmutet - der Auftrag mit dem Applikator ist nicht gerade der Vorteilhafteste und wer schon einmal ein wenig über die Gute gehört hat, dem wird zu Ohren gekommen sein, dass die Urban Decay Eyeshadow Primer Potion gern noch eine Menge Produkt zurück behält, wenn man sie längst als leer vermutet.

Was macht der neugierige Beautyjunkie also, wenn er nicht die Hälfte seines Produktes sinnlos verschenken möchte? Richtig - er führt eine hochsensible chirurgische Maßnahme durch und seziert seine Primer Potion!

Es gibt zahlreiche Hinweise und Ratschläge im Internet dies zu tun, da sich mittlerweile herumgesprochen hat, wie viel Produkt noch in der eigentlich leeren Packung vorhanden ist, wenn man diese öffnet. Schon bei meiner letzten UDPP habe ich es so gehalten und war erstaunt von dem Ergebnis. Dieses mal lasse ich euch daran teilhaben:

Dies war meine UDDP vor dem Eingriff (schon etwas stark beansprucht, da sie mind. 4 Monate in Gebrauch war)

Das öffnen des Torsos benötigte etwas Geduld und Kraftaufwand - ich habe ein scharfes desinfektiertes Küchenmesser dafür verwendet (vorsichtiges Arbeiten ist angesagt!!!)

Es war schon erstaunlich, was sich nach so vielen Monaten der Verwendung noch alles in den kleinen Eckchen und Kanten der UDPP versteckte, wenn man bedenkt, dass kaum noch Produkt auf dem Applikator war, wenn ich diesen herrauszog.

und hier hinein habe ich den Rest dann schließlich umgefüllt - ein kleiner 10ml Pumpspender, den ich schon vor Längerem im Internet bestellt habe. Diese Dinger sind sehr praktisch, da man sie luftdicht verschließen kann und sie somit hygienischer sind als so mancher Tiegel und darüber hinaus lässt sich das Produkt gut dosieren.

Die UDPP enthält ursprünglich 10ml - nach mehrmonatigen Gebrauch habe ich nun nach dem Aufschneiden den Pumpspender noch etwa bis zur Hälfte füllen können. Wir reden also von etwa 4-5ml Produkt, die sich noch im Behältins versteckt hatten.
Dies ist also nahezu die Hälfte(!), welche andernfalls in der Mülltonne gelandet wäre.
Ein Aufwand, der sich also wirklich lohnt - und ich habe nun noch ein paar Wochen länger etwas von meiner Primer Potion ;)

Vielleicht bringt dieser Tipp dem ein oder anderen von euch etwas - eventuell auch im Hinblick auf andere Produkte. Seid aber bitte vorsichtig mit Skalpell und anderen chirurgischen Instrumenten, damit es nicht zum Schluss ihr seid, die auf dem OP-Tisch landen ;)
Habt noch ein wundervolles restliches Pfingstfest und bis bald, zum nächsten Post! ♥
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
15 Meinungen
  1. wow, dass tatsächlich noch die Hälfte des Produkts drin ist, hätte ich nicht erwartet o.o Die OP hat sich also gelohnt :)

    Lg ♥

    AntwortenLöschen
  2. gute idee mit dem Pumpspender wo haste diesen denn ergattert?
    lg

    AntwortenLöschen
  3. @strawberry.cupcake: damals gab es die bei Kosmetik Kosmo mit dazu, wenn man eine UDPP gekauft hat. Jetzt bietet Koko das leider nicht mehr an. Vielleicht einfach mal im Internet suchen, die sind bestimmt nicht teuer ;)
    Lg ♥

    AntwortenLöschen
  4. Aus diesem Grund würde ich mir die UDPP erst gar nicht kaufen.

    AntwortenLöschen
  5. Dekorako: warum? Das kann dir auch mit vielen anderen Produkten so gehen, nur dass man es vllt nie merkt, weil man sie nie aufschneidet. Und hinzu kommt, dass sie ja selbst ohne Aufschneiden über 4 Monate gehalten hat. Ich denke, dass ist bei nicht vielen Eyeshadowbases der Fall oder?! ;D
    Lg

    AntwortenLöschen
  6. also ehrlich gesagt hab ich meine art deco schon gut ne dreiviertel jahr wenn nich noch länger...

    AntwortenLöschen
  7. Andariel: bei täglicher Verwendung? Ich musste meine Artdeco Base nach 3 Monaten nachkaufen Oô
    lg

    AntwortenLöschen
  8. Danke sehr :') Habe meine UDPP schon fast 2 Jahre :D Muss aber auch sagen, ich hab die 16ml Version und benutze im Moment eher Paint Pots, sonst trocknen mir die noch ein. Grüße <3

    AntwortenLöschen
  9. Dass mir das auch noch droht, habe ich erst nachdem ich bestellt habe, erfahren. Es gibt aber noch die Pro Version mit mehr drin und einer besseren Verpackung.

    AntwortenLöschen
  10. Soweit ich weiß gibt es die nicht mehr.

    http://www.allcosmeticswholesale.com/urdeprpoxldi.html

    hier gibts die für 27$ - 19 Euro
    "discontinued size", dann gibt's die wohl wirklich nicht mehr. Sei's drum. Ich probier mal die Zoeva Base. Das Aufgeschneide würde mir auf den Zeiger gehen, obwohl die Verpackung echt schön ist.

    Hast du Erfahrung mit Paint pots? Ich habe meine relativ zur gleichen Zeit gekauft, aber einer ist schon angetrocknet, die anderen kein bisschen, obwohl ich alles ordentlich zudrehe. Mysteriös :P

    AntwortenLöschen
  11. Die Paint Pots sind im groben und ganzen weder ein hypeverdächtiges Must-have noch schlecht. Meiner Erfahrung nach "tickt" jede Farbe ganz anders. Mit Soft Ochre bin ich superzufrieden, alles top! Blackground trocknet bei mir langsam aus und wir dadurch schwer und trocken auf den Lid, lässt sich kaum noch blenden :( und Bare Study kann man nur dünn auftragen, sonst bröckelt(!) er. Sieht richtig flockig auf dem Lid aus. wah furchtbar! Was für ein zickiges Produkt. Hat mir schon so manches Make Up verdorben. Ich mach am besten man ne Review mit Bildern. Schiebe das schon ewig vor mich her :P Außerdem kann ich dann über mein geliebtes MAC auch mal motzen ;)

    AntwortenLöschen
  12. Ich könnte dir die Eyeshadow Bsse von Manhattan als mögliche Ausweichvariante empfehlen. Manchmal kann ich mich abends nicht abschminken und dann sieht am nächsten morgen nach dem schlafen sogar fast alles noch wie am vorabend aus. Das heißt sie ist bombenfest...
    Ich würde mir die UPPD niemals kaufen, weil es genug günstige und gute Produkte in Deutschland gibt..

    Liebe Grüße Charlie von

    www.kuenstlichgesicht.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Ihr Süßen, das ist lieb, aber ich suche gar keine Alternative ;D
    Ich habe selbst schon sehr viele verschiedenen Bases durch und bin einfach bei der UDPP hängen geblieben, weil sie für mich am besten wirkt.

    Der Artikel sollte keine Beschwerde sein, sondern euch mein Ergebnis zeigen und ach ein Hinweis für andere UDPP-Nutzer sein.
    Verzeihung, wenn das falsch rüber kam ^^
    Lg ♥

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube ich werde diese Base einfach NIE testen :D dann kann ich sie auch nicht so toll finden ;) die Verpackung sieht einfach echt immer zu hübsch aus, aber da ich mit meiner Base zufrieden bin sollte ich wirklich die Finger davon lassen ;)

    AntwortenLöschen
  15. Wow, ist ja wahnsinn was da noch drin war. Mit soviel hätte ich nicht gerechnet.
    Lg

    AntwortenLöschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...