23 Januar 2017

magical Make-up Challenge - Niffler


Zwei Wochen vergehen immer sehr rasch. Tatsächlich ist dies die vorletzte Runde, die wir für die magischen Kreaturen geplant haben. Aber danach geht es natürlich mit einem neuen Thema weiter. Auch Jasmin hat wieder gezaubert und ich hoffe, ihr klickt einmal mehr bei ihr vorbei. Auch zur letzten Challenge gab es außerdem wieder wunderbare Beiträge von unseren fleißigen Damen Ida und Julia. Lasst doch mal einen lieben Kommentar da. Meine bisherigen Looks findet ihr wie immer hier:



☆.Dementor`*.´Hippogreif`*.☆´Veela`*.☆´Thestral`*.☆´Phönix`*.☆´Basilisk`*.☆´Einhorn`*.☆´Acromantula`*.☆´Knuddelmuff`*.☆´Wassermensch`*.☆´Drache`*.☆´Augurey`*.☆


Inzwischen dürfte bekannt sein, dass dies eine Challenge zum Mitmachen ist und ihr gern eigenen Looks einreichen dürft. Verlinkt eure Beiträge dafür einfach hier unter unserem letzten Post oder nutzt Instagram mit dem #magicalmakeupchallenge! Dort findet ihr uns unter @milchschoki und @jasmin_flawlessbeautyblog Ob ein dezenter Makeup-Look oder ein schickes Nailart ist dabei völlig gleich. Wir freuen und über jeden Mitpinsler! Zeit habt ihr bis zum Montag den 06.02. 


"Der Niffler steckte seine lange Schnauze in Harrys Ohr und schnüffelte begeistert. Ein wirklich kuscheliges Geschöpf." - Harry Potter und der Feuerkelch


Harry Potter Niffler Makeup

Der Niffler ist ein putziges kleines Wühltier, welches in Großbritannien heimisch ist und nicht als gefährlich, sondern sogar zutraulich gilt. Allerdings hat es die Eigenheit verrückt nach allem zu sein, was funkelt und glitzert, weshalb er nicht als Haustier zu empfehlen ist, da er sonst immensen Schaden anrichten kann. Der Niffler hat schwarzes Fell und eine lange Schnauze und Krallen wie Schaufeln, die er zum Graben verwendet. Er begegnet uns erstmals im 4. Band der Serie, wo Hagrid ihn in einer Stunde Pflege magischer Geschöpfe präsentiert und die Schüler sehr Gefallen an den kleinen Kreaturen finden. Später tauchen sie erneut auf und werden Dolores Umbridge zum Verhängnis, nachdem Lee Jorden einige Niffler in ihr Büro beförderte und diese sich bei ihrem Eintreten auf sie stürzten. 

Der Niffler ist außerdem Teil der neuen Filmreihe "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", wo er es Newt Scamander das Leben schwer macht, indem er immer wieder ausbüxst, um sich diverse Reichtümer zu beschaffen. Wusstet ihr außerdem, dass es den Niffler wirklich gibt?! ;) Echidna Puggles oder zu deutsch: Ameisenigel, leben in Australien uns sind den Nifflern zum verwechseln ähnlich.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Niffler

Viel Gold und Bling Bling war für diesen Look wichtig, denn der Niffler ist süchtig nach allem was glitzert und blinkt. Es liegt in seiner Natur diese Dinge in seinen Besitz bringen zu wollen. 
Außerdem habe ich sein schwarzes Fell mit Eyeliner imitiert und die Augen smokey gehalten, während ich schwarze Kontaktlinsen trug. Seine lange Schnauze mündet auch in seinem knubbeligen Näschen, was ich versuchte etwas nachzugestalten. Die vielen Steinchen und auch die großen goldenen Taler habe ich mit Wimpernkleber befestigt. 

Niffler Makeup Look

Niffler schminken

animalischer Makeup look mit Gold

verwendete Produkte:

*Lidschattenbase - Rival de Loop Young Eyeshadow Base
*bräunliche Lidschatten - aus 
Sleek "Au Natural" Palette
*schwarzer Geleyeliner - CATRICE "Black Jack with Jack Black"
*schwarzer Flüssigeyeliner - essence liquid ink matt eyeliner (PR-Sample)
*schwarzer Lidschatten - aus Sleek "Au Natural" Palette
*pfirsichf. Cremelidschatten - gemischt aus imagic Flash Color Case
*schwarze Mascara - L'Oréal False Lash Superstar X Fiber Mascara
*Wimpernkleber - CATRICE Lash Glue (Pr-Sample)
*falsche Wimpern - unbekannt
*goldene Strasssteine, Paetten und co.
*goldene Taler


Ich mag meinen Look. Irgendwie finde ich ihn recht passend zu diesem kleinen, süßen, aber frechen und eigensinnigen Wesen. Aber mich interessiert natürlich besonders, was ihr davon haltet. Lasst mir doch mal eure Meinung da, egal wie sie ausfällt. Kanntet ihr den Niffler? Habt ihr den neuen Tierwesen-Film gesehen und wie gefiel er euch? Beim nächsten Mal geht es dann um eine weitere Kreatur aus der neuen Film-Reihe, die auch unsere letzte sein wird: das Occamy.






09 Januar 2017

magical Make-up Challenge - Augurey


Und da waren einfach mal einige Wochen vergangen. Jasmin und ich entschieden uns eher spontan und ungeplant für eine längere Pause, welche die Vorweihnachtszeit und die Feiertage von uns abverlangten. Doch nun soll es endlich weiter gehen. Zuletzt gestaltete wir das Thema Drachen. Auch dieses mal hatten unsere tapferen Mitstreiterinnen Julia und Ida wieder coole Nailarts und Looks eingereicht - schaut mal rein. Und auch meine bisherigen Umsetzungen findet ihr wieder hier:


☆.Dementor`*.´Hippogreif`*.☆´Veela`*.☆´Thestral`*.☆´Phönix`*.☆´Basilisk`*.☆´Einhorn`*.☆´Acromantula`*.☆´Knuddelmuff`*.☆´Wassermensch`*.☆´Drache`*.☆


Falls ihr selbst gern mitmachen wollt, seid ihr recht herzlich eingeladen. Verlinkt eure Beiträge hier unter unserem letzten Post oder nutzt Instagram mit dem #magicalmakeupchallenge! Dort findet ihr uns unter @milchschoki und @jasmin_flawlessbeautyblog Es ist dabei völlig gleich, ob es ein eher dezenter Alltagslook, etwas Kreatives oder auch ein Nailart wird. Zeit habt ihr erneut zwei Wochen bis zum 23.01.17.


Erstmals habe ich mich mit einem potenziellen Zitat aus den Büchern schwer getan, denn die Wahrheit ist: es gibt keine. Zumindest keine, welche die Optik des Augureys beschreiben würden, denn dieser spielt erst im neuesten Band "Harry Potter und das verwunschene Kind" eine Rolle und wird auch dort nur namentlich oder eher in Anlehnung erwähnt. Beschreibungen zu dieser Kreatur finden wir also hier wieder nur in Newt Scamanders "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind":

Harry Potter Augurey makeup

Der Augurey ist ein düsterer Vogel, welcher in Großbritannien heimisch ist und auch gern "der irische Phönix" genannt wird. Dabei wirkt er jedoch deutlich schmächtiger und trauriger als der majestätische Feuervogel. Sein Gefieder ist schwarz und grün und sein Charakter eher scheuer Natur. Der Augurey kann einen tiefen, wummernden Schrei ausstoßen, aufgrund dessen er einst sehr gefürchtet und gemieden wurde, da man ihm nachsagte, er würde den Tod vorhersagen. Das Tier bevorzugt Regenwetter und ernährt sich von Insekten und kleinen Feen.

Augurey Vogel inspiriert

Natürlich entschied ich mich für vogelähnliche Elemente, mit kantigen Konturen, Federn an Augenbrauen und Wimpern und ebenso aufgemaltem Gefieder.

Ich erspare euch heute mal meine 'Anleitung'. Sind wir doch mal ehrlich - ihr schminkt das ohnehin nicht nach :D Zum Großteil arbeitete ich aber mit schwarzem Geleyeliner und diversen Grün/Türkistönen. 

Augurey Harry Potter und das verwunschene Kind makeup

makeup look Augurey

Vogel makeup up Federn


verwendete Produkte:

*Lidschattenbase - Rival de Loop Young Eyeshadow Base
*schwarzer Geleyeliner - CATRICE "Black Jack with Jack Black"
*schwarzer Flüssigeyeliner - essence liquid ink matt eyeliner (PR-Sample)
*weißer Flüssigeyeliner - NYX Liquid Liner "White"
*neongrüner Flüssigeyeliner - StarGazer UV Eye Liner "Neon Green"
*türkisgrüner Lidschatten - "Fringe" aus URBAN DECAY Electric Palette
*grüner Lidschatten - trend IT UP Scarabeo Eye Shadow "020"
*schwarzer Lidschatten - aus Sleek "Circus" Palette
*weißer Cremelidschatten - aus imagic Flash Color Case
*grüner Cremelidschatten - aus  imagic Flash Color Case
*grünlich changierendes Pigment - Sugarpill "Lumi"
*grünglitzernder Flüssiglidschatten - BLACK MOON cosmetics eye dust "Martian"
*schwarze Mascara - L'Oréal False Lash Superstar X Fiber Mascara
*Wimpernkleber - CATRICE Lash Glue (Pr-Sample)
*Kunstfedern
*Federwimpern - unbekannt 

Auf den Lippen trug ich JEFFREE STARs "Crocodile Tears" getoppt mit etwas "Lumi "Pigment von Sugarpill in der Mitte. 


Ich hoffe ihr hattet wieder Freude an meiner Umsetzung. Ich freue mich immer über jede eurer Meinungen - also lasst doch gern feedback da. In unserer nächsten Runde soll es dann um den Niffler gehen - ein im wahrsten Sinne des Wortes 'goldiges' Geschöpf ;) Vielleicht seid ihr ja auch dabei. Bis bald,




05 Januar 2017

Silvester Makeup Contest - es soll knallen und krachen


Alle Jahre wieder... nur halt nicht zu Weihnachten, sondern zu Silvester. Magi veranstaltet erneut ihren Silvester-Contest, den ich letztes Jahr allerdings nur aus der Ferne beobachtete. Neben einem großartigen Preis winkt auch eine Menge Spaß. Bis diesen Sonntag könnt ihr euch selbst also noch fleißig austoben und ab 9. Januar dann auf Magimani mit abstimmen. 

Ihr kennt mich vielleicht inzwischen ein wenig - bei Contest- wie auch Blogparadenteilnahmen mache ich keine halben Sachen. Wenn ich mich für solche Gelegenheiten an den Schminktisch begebe, dann soll es sich auch gelohnt haben. Schließlich bekommt man im Alltag noch deutlich seltener die Gelegenheit in Sachen Makeup mal so gänzlich unbefangen über sie Stränge zu schlagen. Daher wollte ich Farbe, ich wollte Glitter und Steinchen und außerdem eine ausgefallene Form:

cut crease eye make up

cut crease augen make-up

Es wurde offensichtlich ein scharfer cut crease-Look mit Farbverlauf auf den Lidern, ein paar schicken Steinchen und Halbperlen im Augeninnenwinkel und Glittertränen. 

Dafür schuf ich mir die cut crease-Form mit einem präzisen Eyelinerpinsel, und schwarzem Geleyeliner und arbeitete mich immer weiter vor, während ich die Linien immer wieder korrigierte, bis ich zufrieden war. Den Lidbereich füllte ich mit violettem, beerigpinken und schließlich grünlich irisierendem Highlighter im Innenwinkel auf. Auf der unteren Wasserlinie verwendete ich einen violetten Liquid Lipstick. Meine Basis am unteren Wimpernkranz war Schwarz, über welche in dann aber einen bläulich schillernden Glittertopper gab und diesen etwas großflächiger nach unten verteilte, wo er später in die Glittertränen überging. Diese habe ich mit silbernen, sowie holografischen Glitter und entsprechendem Kleber gestaltet. Im Augeninnenwinkel habe ich ein paar changierende Halbperlen und kleine Strassdekosteine konzentriert. Außerdem habe ich natürlich falsche Wimpern aufgetragen. 

lila make up mit cut crease

dramatischen augen makeup mit Glittertränen

dramatischer Silvester-Look


verwendete Produkte:

*Lidschattenbase - Rival de loop young Eye Base
*schwarzer Geleyeliner - CATRICE "Black Jack with Jack Black"
*schwarzer Flüssigliner - essence liquid ink matt eyeliner (PR-Sample)
*violetter Lidschatten - "Urban" aus URBAN DECAY Electric Palette
*beeriger Lidschatten - "Jilted" aus URBAN DECAY Electric Palette
*grünlicher Highlighterton - Sugarpill Pigment "Lumi"
*schwarzer Lidschatten - aus Sleek "Circus" Palette
*violetter Liquid Lipstick - LASplash "Amor Eterno"
*silberner Glitter - aus MANHATTAN Rouge làlà LE (PR-Sample)
*Hologlitter - StarGazer Glitter Shaker "Holo"
*Glitterkleber - lit clearly liquid Glitter Base water resistant
*blauer Glittertopper - Lime Crime Diamond Crusher "Trip"
*schwarze Mascara - L'Oréal fatal Mascara
*falsche Wimpern - unbekannt 
*Wimpernkleber - essence frame4FAME lash glue
*Augenbrauengel - MakeUp Revolution Ultra Aqua Brow "medium"
*Strasssteinchen, Halbperlen

Für die Lippen konnte ich mich nur schwer entscheiden. Im Grunde sind sie gar nicht Teil des Looks, bzw. hatte ich mir über sie keine Gedanken gemacht, bis es an die Fotos ging und da dann plötzlich ja doch irgendwie noch etwas fehlte. Doch etwas Dezenteres hätte es auch getan, damit nichts mit diesem Augenmake-up kollidiert hätte. Letztendlich trug ich aber etwas "Mercury" Velvetine von Lime Crime getoppt mit dem "Trip" Diamond Crusher.


Ich bin gespannt, wie ihr es findet und freue mich auf feedback. Es sind bereits tolle Looks zusammen gekommen also klickt euch doch schon einmal durch die Beiträge auf Magimania und vergesst nicht nächste Woche fleißig abzustimmen. Wie sah euer Silvesterlook aus? Bei mir gab es tatsächlich ein Glitter-cut-crease - allerdings in etwas anderer Form als hier zu sehen. Ich hoffe ihr seid gut reingerutscht und erfüllt euch in diesem neuen Jahr den ein oder anderen kleineren oder auch größeren Traum. Bis bald,





26 Dezember 2016

Jahresrückblick Beautybloggertrends 2016 - von Hypes und Veränderungen


Erinnert ihr euch noch? Letztes Jahr begann ich hier mit einem neuen Format, welches mir im Verlauf des Jahres in den Sinn kam. Etwas, dass ich so noch nicht auf anderen Blogs gelesen hatte - und es schien gut bei euch anzukommen. Dieses Jahr wollte ich den Trend-Rückblick für 2016 innerhalb der Beautybloggerszene natürlich wieder aufgreifen. Doch ich muss gestehen - es fiel mir extrem schwer. Bis zur Mitte des Jahres entdeckte ich kaum neue Strömungen und allgemeine Trends auf deutschen Blogs. Entweder war alles schon mal da gewesen oder die frischen Ideen waren Einzelfälle und konnten somit definitiv nicht als allgemeine Trends bezeichnet werden. Vielleicht verfolgte ich auch nur die falschen Seiten und hatte den Anschluss an eine neue Generation Blogs verpasst?!

Jahresrückblick 2016 bei Beautybloggern

Nun ist das Jahr um - ein seltsames Jahr 2016. Für viele von uns gefühlt voller schlechter Nachrichten, aber vielleicht bedeutet dies wiederum, dass es nun im neuen Jahr nur bergauf gehen kann. Ich habe in diesem Beitrag alles zusammengefasst, was mir schließlich doch noch auffiel und bin gespannt, wie ihr dieses Bloggerjahr wahrgenommen habt. Legen wir los:



Kritik und Selbstreflexion


Fiel mir dieses Jahr vermehrt auf. Da gab es natürlich wieder die Kolumnen, die auf diversen Blogs regelmäßig eingebunden werden, aber viel interessanter waren vielleicht die Beiträge jener Blogger, die sich sonst weniger zu Wort melden und sich entweder einfach mal 'auskotzen' wollten oder plötzlich aktuelle Veränderungen und Entwicklungen in Frage stellten. Egal, ob es dabei um die Entwicklung moderner social media wie Snapchat oder Instagram ging, die viele kritisch sehen oder um die Frage, wie zeitgemäß Blogs, vielleicht speziell Beautyblogs eigentlich noch sind und wer uns eigentlich überhaupt noch liest. Die Bloggercommunity ist in Aufruhr und blickt ungewiss in die Zukunft. Ich habe diese Beiträge gerne verfolgt. Manchmal habe ich zustimmend genickt, manchmal habe ich die Eindrücke der Autorin aber auch so gar nicht geteilt. Spannend zu lesen sind sie allemal:

Denise von Miss von Xtravaganz über schwindende Beautyblogs.

Roses of Beauty über zunehmende Professionalisierung und Qualitätsansprüche.

Diana von I need sunshine über Schnelllebigkeit und Lesefaulheit.

Marie Theres Schindler über Anti-Snapchat und social media Entwicklungen.

Melli von Pinkpetzie über gekaufte Instagram-follower und die Folgen




Alte Drogerie - neue Drogerie


Alverde? p2? selbst essence? Die sehr günstigen High Street Marken empfand ich dieses Jahr als recht mager vertreten auf deutschen Beautyblogs. Da gab es natürlich die entsprechenden Events von cosnova und co. nach denen auch immer ausführlich über die Neuheiten berichtet wurde, doch außerhalb von Sortimentsumstellungen wurde es schnell still oder? Limited Edition-Jagd fehl am Platze.
Aber vielleicht sind auch jene Beautyblogger, die ich verfolge und die zumeist in meinem Alter sind, nicht mehr die korrekte Zielgruppe und ich wäre auf jüngeren Blogs eher fündig geworden. Nun verzog sich in diesem Jahr aber auch ein kräftiger Wandel in unseren heiligen Drogerien. Da gab es plötzlich trend it UP, NYX, Sleek, L.O.V und nicht zuletzt Make Up Revolution und alle Welt stürzte sich auf die spannenden Neuheiten. Da muss das Altbekannte schon mal ein wenig hinten anstehen, während man die Neuankömmlinge freudig begrüßt. Mich würde einmal interessieren ob die älteren Marken das auch in ihren Umsätzen gemerkt haben. Oder seht ihr einen anderen Grund für diese Entwicklung oder habt es vielleicht auch ganz anders wahrgenommen? 

Karin zeigte auf InnenAußen die Neuheiten in der trend IT UP-Theke.

Carina von Creams Beauty Blog war beim L.O.V-Event und zeigte die ersten Highlights.

Den Aufbau der Sleek-Theke in den deutschen Müller-Drogerien sah man bei Schminkschnubbel

Anna von Annax1303 zeigte wiederum die neuen NYX-Theken bei dm genauer. 

Bei Shippinators gab es schöne Bilder zu einigen der neuen MAKEUP REVOLUTION Paletten bei Rossmann




Babyboom


'Trend' ist hierfür gewiss das falsche Wort - es ist einfach eine Tatsache/eine Entwicklung - eine Lebensentscheidung! Ich versuche an dieser Stelle auch mal ganz neutral zu bleiben. Auch wenn ich es schade finden muss, dass sich eine Vielzahl an geliebten Beautyblogs dem Babycontent verschreiben und somit meine Auswahl an Online-Lesestoff deutlich geschwunden ist, so ist jeder einzelnen Dame ihr privates Glück absolut zu gönnen. Viele, die mit mir oder etwas davor oder danach begannen zu bloggen sind eben nun in einem Alter, in welchem eben auch Familienplanung ganz oben auf der Liste steht. Daran ist nichts verkehrt.
Manche Bloggerinnen schaffen die Gratwanderung zwischen neuen Babythematiken und altbekannten Beautyinhalten ganz gut, andere stellen sich komplett auf das Familienthema um und wieder andere müssen sich eingestehen, dass der Blog hinter dem Mami-sein anstehen muss und werfen gänzlich das Handtuch. Als Leserin von Beautyinhalten und Nicht-Mama finde ich alles davon schade und/oder uninteressant - als Freundin oder Online-Bekanntschaft wünsche ich aber jeder von euch das beste für eure Zukunft und tolle Erfahrungen mit eurem Nachwuchs. Und hier noch ein paar hübsche Beispiele für die Babycontentliebhaber unter euch:


Diana auf I need sunshine über ihren Geburtsbericht und Illusion vs. Realität.

Ina auf EINFACH INA über ihren langen Babywunsch und die ersten Wochen der Veränderungen.

Roselyn auf Roses of Beauty über ihre Pflegelieblinge in der Schwangerschaft 

Kat auf Shades of Nature mit einem tollen Windelvergleich und einem Beitrag über Schwangerschaft Nummer Zwei

Nani schrieb auf HibbyAloha darüber, was sie vor dem Mutter-Dasein vielleicht alles noch einmal machen möchte und schließlich die Geburt der Kleinen




Einhörner und Regenbögen


Nicht nur Rittersport rockte zum Ende des Jahres den Markt mit der Einhornschokolade, deren Erfolg jeder Logik widersprach. Auch Balea zog schnell nach und lösten mit ihrer "Regenbogendusche" mit süßem Einhorndesign eine unfassbare Euphorie aus - in sämtlichen dm-Märkten war der Artikel binnen kürzester Zeit vergriffen. Mittlerweile findet man außerdem ein Einhornduschgel von der Rossmann-Eigenmarke Isana, welches wiederum ausverkauft war, als ich zuletzt danach ausschau hielt. Aber sind wir ehrlich - jedes einzelne davon gelangte erst gegen Ende dieses verzwickten Jahres 2016 in aller Munde. Lange davor gab es hingegen bereits den Hype um den handgemachten Regenbogenhighlighter von einer Indiemarke namens Bitter Lace Beauty und es folgte eine Flut von Dupes und Nachahmungen auf der ganzen Welt. Und schließlich und endlich sollten wir auch über die Unicorn Brushes reden, die ebenfalls permanent ausverkauft scheinen. Mal sehen, was 2017 da vielleicht noch so bringt. Wie steht ihr zum Einhorn-Hype? 


Während der Spring Fairy Blogparade gab es einen Einhorn-Look von Nessa auf Großstadtprinzessin

Carolin schrieb auf Schminkeckchen über das Regenbogenduschgel

Moni durfte auf Glam & Shine die Regenbogenglitzerbox von dm zeigen.

und Jasmin und ich schminkten jeweils einen Einhorn-Look - zugegebenermaßen aber in einem anderen Kontext ;)




Nun bin ich wieder neugierig, wie ihr über meinen Rückblick denkt. Erkennt ihr gewisse Trends wieder oder gingen diese Eindrücke völlig an euch vorbei? Was habe ich eventuell vergessen? Mir bleibt nun nur noch euch einen großartigen Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Bleibt alle gesund und entspannt und erfüllt euch vielleicht den ein oder anderen kleinen oder größeren Traum. Und wenn ihr mögt, so begleitet mich doch auch zukünftig weiterhin hier auf der Beautyecke. Alles Liebe,




11 Dezember 2016

JEFFREE STAR Peach Goddess Skin Frost - "you better work..."



Auf diesen Beitrag freue ich mich ja tatsächlich selbst schon etwas länger. Der Skin Frost "Peach Goddess" von JEFFREE STAR, stand schon seit seinem Erscheinen ganz vorn auf meiner Wunschliste und befindest sich jetzt seit ein paar Wochen in meinem Besitz:

Review Jeffree Star Peach Goddess

Ich kann nicht behaupten, dass ich ein großer Highlightersuchti bin. Viele Jahre lang habe ich tatsächlich gar keine verwendet und die wenigen Kandidaten, die ich besaß, waren Zusendungen diverser Marken und staubten eher in meinen Schubladen dahin. In den letzten beiden Jahren ist der spektakuläre Glow im Gesicht aber sehr massentauglich geworden. 'Strobing' wurde vergangenes Jahr das ganz große Thema und auch heute kommen Firmen weiterhin regelmäßig mit neuen schimmernden Produkten und ganzen Highlighter-Kollektionen auf den Markt. 

Die großen Beauty-Youtuber wie Jaclyn Hill, Nikkie Tutorials oder eben besagter Herr STAR präsentieren keinen ihrer Looks auf den Kanälen mehr ohne heftigen Speckschwartenglanz und können zumeist sogar schon eigene Produkte dieser Art vorweisen, die sie entweder (wie diesen hier) selbst designt oder in Zusammenarbeit mit großen konventionellen Marken produziert haben. Zweifelsohne sind sie ein großer Teil der Maschinerie, die Highlighter aller Art dieser Tage zum Hype erheben. 

Jeffree Star Peach Goddess Highlighter
Ich weiß übrigens sehr genau, wie kritisch mancher Jeffree gegenüber steht. Das kann auch jeder halten wie er mag. Ich mag ihn weiterhin sehr gern, auch wenn ich ihn selbst nicht zu ernst nehme, da er sich natürlich sehr exzentrisch gibt. Im Allgemeinen finde ich ihn aber unterhaltsam, talentiert und erfrischend und ich schätze die Qualität seiner Produkte sehr. Viele wissen sicher, dass ich einige seiner Velour Liquid Lipsticks besitze und jeden davon heiß und innig liebe.

Es ist daher wenig verwunderlich, dass ich auch seine anderen Produktkategorien als spannend empfand und bei den ersten kleinen Sneak Peeks zu "Peach Goddess" ins schwärmen geriet, denn er ist nun einmal wunderschön und auch recht besonders:

Jeffree Star Peach Goddess Skin Frost

Ein wunderschönes metallisches Pfirsichgold mit der perfekten Mischung aus kühlem und warmen Anteil. Ich hatte Sorge, dass er für meinen blassen Teint zu dunkel sein könnte, doch sie war unbegründet - der Ton ist sicher für so ziemlich jede Hautfarbe geeignet und somit ein Geniestreich. Die Swatches seht ihr links mit Fingerkuppe aufgetragen und rechts mit jener leicht verrieben: 

Jeffree Star Peach Goddess Swatches

Über die Optik darf man gewiss streiten - auch mir gefällt seine pinke Verpackung meist nicht so gut. Ich mag es lieber elegant, gerade wenn ich etwas mehr Geld für meine Produkte hinlege. Aber das ist halt sein Stil - Barbie lässt grüßen. Trotzdem muss man sagen - so ramschig es teilweise aussieht, so hochwertig ist es dennoch. Der Highlighter liegt schwer in der Hand, ist riesig, das Plastik dickwandig und der große Spiegel darin klar und ohne jede Verzerrung. 

Enthalten sind satte 15g (zum Vergleich: ein MAC Skinfinish Highlighter beinhaltet 9g) ist, laut Hersteller, made in USA, vegan und cruelty free hergestellt. Beduftet ist er außerdem, dankbarerweise, auch nicht. Der Preis liegt bei etwa 29$ und ist daher aus meiner Sicht sehr zahm für so eine große Menge.


Ingredients: Magnesium Myristate, Zinc Stearate, Calcium Sodium Borosilicate, Calcium Aluminum Borosilicate, Synthetic Fluorphlogopite, Silica, Triethylhexanoin, Phenoxyethanol, Caprylyl Glycol, Ethylhexylglycerin, Hexylene Glyco. May Contain (+/-) Titanium Dioxide (Cl 77891), Mica (Cl 77019), Iron Oxides (Cl77491, Cl 77492), Manganese Violet (Cl 77742), Ferric Ferrocyanide (Cl 77510), Yellow 5 Lake (Cl 19140), Blue 1 Lake (Cl 42090)


Tragebild zu Jeffree Star Peach Goddess Skin Frost

Die Textur ist wunderschön, die Pressung relativ fest und der Transfer dennoch hoch. Ich liebe es, dass ich mit einem Pinsel darin herumrühren kann, ohne dass er auch nur ansatzweise krümelt und staubt. Außerdem überzeugte mich die Haltbarkeit. Die Swatches auf dem Handrücken ließen sich nicht einfach so wieder herunterwischen und selbst mit Wasser bewegten sie sich null. Erst Seife machte ihnen den Garaus. Dadurch hat man natürlich auch auf den Wangenknochen und co. lange etwas von ihm:

Jeffree Star Peach Goddess Tragebild

Natürlich betont Highlighter etwaige strukturierte Haut sehr, aber verzichten möchte ich deswegen nicht auf ihn. 


Fazit



Naja, dies dürfte wenig überraschend ausfallen. Wer mir auf Snapchat folgt, der weiß, dass ich seit Wochen kaum noch einen anderen Kandidaten trage. Er ist optisch zauberhaft, gleichmäßig, leicht in der Anwendung und hält hervorragend. Außerdem erhält man eine stattliche Menge für sein Geld. Mein einziges Manko wäre die Optik der Verpackung, die einfach nicht so sehr meinem Geschmack entspricht, aber immerhin klappert nichts herum und nichts fällt auseinander, denn die Qualität stimmt. Ich liebe das Schätzchen sehr und wer auch immer überlegt, es sich ebenso zuzulegen, der kann nichts falsch dabei machen. 

Lasst mir doch mal eure Meinung da. Habt ihr Erfahrungen mit JEFFREE STAR Produkten oder findet ihr sie gar nicht spannend? Sind ausländische Indiemarken generell für euch interessant oder gefühlt unerreichbar? Wir gefällt euch die pfirsichfarbene Gottheit? Bis bald,





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...