18 Juli 2016

magical Make-Up Challenge - Hippogreif


Wieder sind 2 Wochen vergangen und es steht eine neue Runde MMC zu den magischen Kreaturen der Harry Potter-Welt an. Und wieder hatten wir zwei tolle Beiträge von Ida und Julia. Klickt bei ihnen rein und bewundert ihre Nailartkünste!

Außerdem könnt ihr natürlich wieder zwei Wochen lang mitmachen (bis zum 01.08) und eure Looks hier unter unseren Beiträgen einreichen oder uns auf Instagram verlinken und den #magicalmakeupchallenge verwenden. Außerdem gelangt ihr *hier* noch einmal zu meinem letzten Dementor-Look!


"Harry sah durchaus , was Hagrid meinte. Wenn man einmal den ersten Schreck angesichts einer Kreatur überwunden hatte, die halb Pferd, halb Vogel war, lernte man den Anblick der Hippogreife zu schätzen , deren schimmerndes Gefieder allmählich in Fell überging." - Harry Potter und der Gefangene von Askaban 


Unsere Vorlage ist diesmal der Hippogreif - ein Wesen, welches übrigens im Gegensatz zu dem 'normalen' Greifen, nicht den Hinterkörper eines Löwen hat, sondern den eines Pferdes und natürlich den charakteristischen Kopf und die Vorderläufe eines Adlers. 
Der Hippogreif kommt erstmals im 3. Band der Serie vor und findet sich auch in Newt Scamanders Werk "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Es ist ein majestätisches, stolzes Tier, welches gezähmt werden kann, jedoch auch immer etwas gefährlich bleibt. Um sich den Respekt dieses Tieres zu verdienen, verneigt man sich vor ihm und hält den Augenkontakt. Erachtet er einen als würdig, so verneigt er sich ebenso und erlaubt es einem ihn zu berühren, gegebenenfalls sogar zu reiten. 
Der Hippogreif Seidenschnabel ist Harrys erster Kontakt mit dieser Tierart und wird bis zum Ende der Buchreihe immer mal wieder erwähnt. 

Feder Make-up

Hippogreif Make-up schminken

Ich habe für den Look diesmal hauptsächlich im Augenbereich gearbeitet. Nach meiner foundationbasis habe ich die Stirnfedern mit Wimpernkleber in leicht halbrunder Form aufgeklebt und angeordnet. 
Danach habe ich die Augenform mit einem feinen Pinsel und schwarzem Geleyeliner vorgezeichnet und ausgefüllt. Ich wollte eine etwas animalische Form haben und habe diese daher im Augeninnen- und Außenwinkel spitz zulaufen lassen. Oberhalb dieser schwarzen Form habe ich den Geleyeliner, wie aber auch weiße Facepaintingfarbe genutzt und viele willkürliche Striche gezogen, um eine buschige Federoptik zu simulieren. Außerdem habe ich die Wimpern getuscht und falsche Wimpern aufgeklebt, die ebenfalls Federn enthielten und sehr gut passten. Auf die Wasserlinie habe ich einen grünlichen Liquid Lipstick gegeben, da ich einen Farbkontrast wollte. Die Augenbrauen habe ich mit grauem Lidschatten, sowie etwas Schwarz kräftig aufgefüllt und buschiger gestaltet. Außerdem habe ich sie mittig zusammengeführt, um einen grimmigen Blick zu erhalten. Auf der Nase habe ich eine schnabelähnliche Form gestaltet - wieder mit Geleyeliner. Außerdem habe ich den gelblichen Nasenhügel eingebunden, den viele große Greifvögel haben. 

Ich habe die Wangenknochen sehr stark konturiert und auch etwas Highlighter verwendet. Die Lippen habe ich dezent mit Schwarz und Braun bestückt. 
Die Halspartie habe ich komplett mit Federn beklebt, um den tierischen Hintergrund wieder aufzugreifen - außerdem bekommt der Look dadurch etwas majestätisches. 

Hippogreif Makeup-Look

Hippogreif Make-up schminken

Hippogreif Augenmake-up


verwendete Produkte:

*Lidschttenbase - CATRICE Prime and Fine Brightening Base (PR-Sample)
*schwarzer Geleyeliner - MAYBELLINE Lasting Drama Black Shock "Black Excess"
*grauer Lidschatten - aus Sleek "au natural" Palette
*schwarzer Lidschatten - aus Sleek "au natural" Palette
*gelber Lidschattenaus Manly 120 Lidschattenpalette
*schwarze Mascara -  essence rock'n'doll Volumen Mascara (PR-Sample)
*grüner Liquid Lipstick - Colour Pop Ultra Matte "Dr.M"
*Wimpernkleber - essence frame4FAME lash glue
*falsche Wimpern - p2 Beauty Rebel LE "thrilling fake lashes" 
*weiße Facepaintingfarbe - unbekannt 
*Kunstfedern

Außerdem verwendete ich etwas bräunlichen "Salem" von Lime Crime auf den Lippen und tupfte diesen ein. Den Amorbogen habe ich schwarz und kantig nachgezogen. 


Was sagt ihr zu meiner Umsetzung?
Vergesst nicht, bei Jasmin vorbei zu schauen, die wieder eine grandiose Interpretation geschaffen hat! Ich liebe diesen Look! 

Außerdem habe ich eine Imagemap erstellt, die euch zu meinen bisherigen Looks der Hogwarts-Häuser führt! Klickt einfach auf das jeweilige Make-up, das euch interessiert :) Viel Spaß






08 Juli 2016

Komplettes Make-up nur mit Liquid Lipsticks?!


Liquid Lipsticks sind der aktuell heißeste shit in der Beautywelt. Es gibt sie in allen Farben, finishes und von unzähligen Marken. Liebhaber horten sie in großen Mengen und tragen sie täglich voller Leidenschaft.

Nun erschuf Amy Macedo auf Youtube nach der Only Highlighters Challenge die Only Liquid Lipsticks Challenge - eine Idee auf die ich auch selbst hätte kommen können ;D
Der Gedanke dahinter ist natürlich, ein fullface-Make-up nur mit LL's zu schminken - ohne Ausnahme. Ganz gleich ob Foundation, Kontur oder Mascara - alles wir mit den Liquids gemacht: 

only liquid lipsticks challenge

Ich wollte das Ganze unbedingt probieren, sobald ich davon hörte. Ich liebe Liquid Lipsticks in allen Formen und Farben und habe somit mittlerweile eine stattliche Menge angehäuft. Vor Kurzem sortierte ich sogar meine reguläre Lippenstiftsammlung rigoros aus, da ich sie seit dem Siegeszug der Liquids einfach nicht mehr benutze. 

Ein fullface-Make-up nur mit LL's sollte daher machbar, wenn auch dennoch eine Herausforderung sein. Natürlich darf man das Ganze nicht zu ernst nehmen. Es ist ein einmaliger Spaß, mit dem man sich und seine Fähigkeiten mal auf die Probe stellen und etwas über den Make-up-Tellerrand schauen kann. 

Liquid Lipstick Sammlung

Ich muss außerdem anfügen, dass viele bemängeln man würde bei der Verwendung von Lippenprodukten im Augenbereich ja unterschlagen, dass diese eye safe sein sollten. Ich will ganz ehrlich sein - das schert mich wenig. Ich verwende all meine eigenen Produkte immer da, wo ich eben will, da ich nie irgendwelche Unverträglichkeiten festgestellt habe. Ich hatte aber auch nie einen empfindlichen Augenbereich. Das kann ich aber natürlich nicht auf andere übertragen! 

Daher würde ich allen anderen immer raten, darauf zu achten, dass Produkte eye safe sind - egal ob Glitter am Auge, Liquid Lipsticks oder sonst etwas. Geht auf Nummer sicher! Ich übernehme keine Verantwortung für Nebenwirkungen! 
Das Problem ist, dass Liquid Lipsticks natürlich für die Lippen konzipiert sind - die Hersteller denken (sicher zurecht) nicht so weit, dass ihre Kunden sie vielleicht auch an den Augen nutzen wöllten. Daher werdet ihr bei den wenigsten Herstellern Hinweise finden, ob ihre Produkte eye safe sind oder nicht. Jeffree Star bspw. versichert die Augenverträglichkeit bei seinen Liquid Lipsticks. Bei den meisten anderen Herstellern werdet ihr aber nachfragen müssen und selbst dann nicht immer eine eindeutige Antwort erhalten. Ich habe nicht nachgefragt und habe diese Challenge auf eigene Verantwortung gemacht (ohne Folgen und Irritationen).

Ich muss gestehen, dass ich außerdem immer den Gedanken hegte, dass Produkte, die schon lip safe gestaltet sind, also so weit verträglich, dass wir sie sogar essen dürfen (denn nichts anderes tun wir ja mit einem großen Teil unseres Produktes auf den Lippen), doch eigentlich auch definitiv eye safe sein müssten. Aber vielleicht ist das naiv.

AMU mit liquid lipsticks

meine Kandidaten:


Die Foundation war eine Prüfung für mich.
Ich besitze trotz großer Auswahl keinen einzigen wirklich nudefarbenen Ton. Am ehesten noch Rosenholz oder bräunliche Farben. Daher war schnell klar, dass ich mischen müsste, denn in meinem Besitz befindet sich ja der gute "Drug Lord" von Jeffree Star - ein reines Weiß. Einen dunkleren Ton aufzuhellen war also kein Problem. Meine Rosètöne fielen weg, denn rosa Foundation war nicht meine Intension - es wurde daher der doch recht dunkle "Suede" von Coloured Raine. Ein neutraler Ockerton, den ich aber beim Testen mit viel Weiß sehr passend anmischen konnte und dies dann auch im Großversuch so handhabte. Aufgetragen habe ich das Ganze mit einem leicht feuchten Makeupschwamm und habe partiell, also von Gesichtspartie zu Gesichtspartie gearbeitet, damit nichts zu schnell antrocknete. 

Für die Augen wollte ich es knallig haben, denn ich dachte mir, wenn schon denn schon! Ich griff auf ein Pink von Colour Pop in der Farbe "Mars" zurück und für den äußeren Augenbereich nutze ich den violetten "Amor Eterno" von LA Splash.  Beide habe ich einfach mit den Applikatoren auf die Lider gegeben und dann mit Pinseln ausgearbeitet. Sie ließen sich auch mit Blendepinsel gut ausrauchen, selbst als sie schon leicht angetrocknet waren. Ich habe keine Lidschattenbase darunter verwendet - dennoch hielt alles anstandslos und nichts kroch in die Lidfalte. Was aber blieb, war ein 'hübscher' Stain auf den Lidern, nach dem abschminken, egal was ich verwendete. Das ist zwar tags drauf fast wieder komplett weg und kann notfalls wieder mit Concealer oder foundation kaschiert werden, ist aber dennoch nicht wünschenswert. Im Augeninnenwinkel verwendete ich noch etwas "Drug Lord".
Für die Augenbrauen stand mir nur "Salem" von Lime Crime zur Verfügung, der aber zu warm war. Ich habe ihn daher mit "Suede" von Coloured Raine neutralisiert. Danach war mir der Ton auf den Brauen aber noch zu hell, daher habe ich noch mit einer winzigen Menge "2AM" von Coloured Raine abgedunkelt und war dann sehr zufrieden. Die Brauen werden mit Liquid Lipsticks allerdings sehr fein definiert und schnell 'balkig', aber eigentlich fand ich die Optik sehr schön.

Jetzt auf den Fotos gefällt mir auch der Eyeliner überragend gut. Diesen haben ich ebenfalls mit "2AM" von Coloured Raine gezogen und empfand die Textur während des Auftrages eigentlich als etwas zu cremig. Aber das Ergebnis ist sehr schön sauber geworden. Mascara und das Schwarz auf der Wasserlinie stammen ebenfalls von "2AM". Ersteres habe ich mit einem separaten Augenbrauenbürstchen aufgetragen - und alles hielt nach dem Trocknen anstandslos. 

Für die Kontur habe ich Lime Crimes "Salem" verwendet - recht dunkel, blendete sich aber mit meinem Schwamm sehr schön aus. Außerdem habe ich die Nase konturiert, was ich sonst nie tue, da es bei mir immer unvorteilhaft aussieht. Funktioniert hat es trotzdem. Als Blush nutzte ich Colour Pop "More Better" - hier gilt wohl eher weniger ist mehr, aufgrund der hohen Deckkraft von LL's. Auf den Fotos wirkt es etwas zu dramatisch. Gehighlightet habe ich erneut mit "Drug Lord" auf Nase, Wangenknochen und Stirn, sowie dem Amorbogen. Mir stand kein schimmernder LL zur Verfügung, aber eine kleine Menge Weiß macht es ja im Notfall auch.

Auf den Lippen trug ich ganz einfach "Trap" von Colour Pop.

Augenmake-up mit Liquid Lipsticks

fullface Make-up mit liquid Lipsticks

Vielleicht ist das pinke Blush etwas zu viel für meinen Geschmack, aber darüber hinaus war ich mit dem Ergebnis super zufrieden. 



~ Fazit ~


Könnt ihr glauben, dass der komplette Look nur mit Liquid Lipsticks entstanden ist? Von Foundation über Augenbrauen bis hin zum AMU? Ja, es war ein wenig mehr Arbeit und Gefummel als bei meiner sonstigen Routine, aber letztendlich war ich schwer begeistert, wie gut es geklappt hat. Die Grundierung lässt sich fast perfekt mischen, alles lässt sich weich verblenden, solang  man recht schnell arbeitet und vorzugsweise Make-up-Schwämme statt Pinsel benutzt. Ist alles erstmal getrocknet, bleibt es da, wo man es haben will.

Einzig der Tragekomfort der LL's als Foundation auf der Haut ist auf Dauer nicht so angenehm. Anfangs fühlt es sich leicht pappig an, das legt sich beim längeren Tragen dann aber tatsächlich komplett - nur eben nicht so schnell, wie man es bei Foundation gewohnt ist. Ich hatte außerdem das Gefühl meine Haut schwitzt darunter deutlich. Das ist ja aber sowieso ein Schritt den erst recht niemand in seinen Alltag integrieren würde. Man verbraucht wirklich viel Produkt für das ganze Gesicht und wenn man, wie ich, auch noch mischen muss, wird es zu einem langen, unnötigen Prozess. Die Optik war dennoch spitze und unterschied sich nicht von meiner normalen foundation. 
Als Eyeliner, Augenbrauenprodukt oder Lidschatten hatte ich LL's auch zuvor schon verwendet - wenn auch selten. Besonders zu loben ist dabei die Haltbarkeit. Da kann so manches Augenprodukt auf dem Markt neidisch sein. Meine Liquids hielten sogar auf den Lidern den ganzen Tag ohne Lidschattenbase hervorragend (trotz öliger Lider) und setzten sich nicht ab. Auch der perfekte Braunton für die Augenbrauen dürfte in Liquid-Lipstickform ein Gewinn sein, da das Zeug sich den ganzen Tag nicht bewegt und somit besser abschnitt, als manch Puder oder Brauenstift, den ich schon so hatte. 


Schlussendlich war es eine witzige Erfahrung, die mich positiv überrascht hat. Ich wage zu behaupten, dass weder ihr hier, noch die Leute in meiner täglichen Umgebung einen Unterschied zu meinen regulären Make-ups hätten erkennen können, wenn ich es ohne Hinweis präsentiert hätte und das ist doch schon recht beeindruckend. Ich hatte eine Menge Spaß beim Schminken - hatte auch parallel darüber gesnapt (folgt mir gern auf Snapchat über "milchschoki") und kann euch den Versuch nur an Herz legen. Es hat scheinbar nicht viel Mehrwert und dennoch erweitert es den eigenen Schminkhorizont ungemein ;)
Lasst mir unbedingt eure Meinung zum Thema da! Bis bald,





05 Juli 2016

Luna Blogparade - einmal Mensch sein



Die  Sailor Moon-Parade ist noch lang nicht erschöpft und so starten wir diesen Monat wieder in eine neue Runde. Wie immer findet ihr alle wichtigen Infos auf Talasias Dreamz. Meine bisherigen Beiträgen könnt ihr euch außerdem hier ansehen:



Unser neues Thema ist diesmal Luna - und zwar als Mensch (Prinzessin Kaguya)

human luna makeup

Die menschliche Luna kennen wir nur aus dem ersten Sailor Moon-Kinofilm.
Für mich liegt es ein gefühltes Jahrhundert zurück, dass ich diesen sah und somit erinnere ich mich auch nicht wirklich an die entsprechende Handlung. *Hier* findet ihr aber einen kurzen Ausschnitt des Films mit ihrer Verwandlung. 

Ich habe mich schwer getan mit meiner Interpretation, da ich zu Luna in Frauengestalt kaum einen Bezug finde, weil sie eben kein regelmäßiger Charakter ist. Auch ihr Aussehen hatte ich nicht mehr blind im Kopf - Gut, dass es Google gibt. Letztendlich entschied ich mich für ihre gewellten Haare als Aufmacher für meine wiederkehrenden kreativen Versionen innerhalb der Parade - ihr kennt das ja schon: 

Sailor Moon Luna Make-up
Tolles Artwork von Naschi

Ich habe also mit einer weißen Basis gearbeitet und darüber ein helles Zitronengelb im Augeninnenwinkel geschichtet. Von außen habe ich einen schimmernden, dunklen Violettton eingeblendet und diesen ausgearbeitet und nach oben ausgeraucht. Dann habe ich Lunas Haare mit einem feinen Pinsel und dem gleichen Lila gestaltet. Dafür habe ich mit ihren Haarknoten begonnen und diese dann dünn mit einem weißen Eyeliner umrandet, damit sie Kontur bekamen und sich von der Haut und dem Rest des Make-ups abhoben. Die Haare selbst habe ich mit geschwungenen Linien gestaltet und bei Bedarf mit Concealer korrigiert. Dafür hatte ich den lila Lidschatten übrigens mit einem flüssigen Medium geschmeidig und cremig gemacht. Ich habe einen dünnen, rauchigen Eyeliner mit dem gleichen Violett gezogen und auch die Wasserlinie Lila eingefärbt. Nach dem Tuschen der Wimpern folgten noch intensive false lashes - fertig! 

princess Kaguya Make-up

verwendete Produkte:

*Lidschattenbase - BeYu Eye Base
*weiße Base - NYX Eyeshadow Base "ESB02"
*gelber Lidschatten - aus Manly 120 Lidschattenpalette
*violetter Lidschatten - aus Sleek "Bad Girl" Palette 
*Flüssigmedium - KIKO Mixing Solution 
*weißer Eyeliner - trend IT UP aus Touch of Vintage LE "030"
*lila Kajal - CATRICE Liquid Metal "Lilac is Back in Nearly Black"
*schwarze Mascara -  essence rock'n'doll Volumen Mascara (PR-Sample)
*Wimpernkleber - essence frame4FAME lash glue
*falsche Wimpern - redcherry #217
*Augenbrauenprodukt - Makeup Revolution Ultra Aqua Brow Tint "medium"

Auf den Lippen trug ich essence "Natural Beauty" Lippenstift (PR-Sample).


Ich freue mich natürlich wieder sehr über eure Meinungen zu meiner Version. Außerdem hoffen wir, dass ihr wieder Lust habt ebenfalls mitzumachen. Steffi wird all unsere Looks dann nächsten Monat noch einmal zusammenfassen. Schaut außerdem bei den anderen Damen vorbei und lasst eure Eindrücke da:

Fr. 01.07. tamatheunicorn
Sa. 02.07. miutiful
Mo. 04.07. dasminibloggthnisinails
Di. 05.07. Ich
Mi. 06.07. talasia






04 Juli 2016

magical Make-Up Challenge - Dementor



Nach längerer Pause starten wir in einen neuen Abschnitt unserer magischen Serie. Nach den vier Häusern von Hogwarts wollen wir uns in den kommenden Monaten nun den magischen Kreaturen der Harry Potter-Welt zuwenden. 

Vorab möchte ich euch aber einmal mehr die tollen Einsendungen von A lions world und Heartshaped Dream zum letzten Thema "Ravenclaw" ans Herz legen. Danke, dass ihr immer dabei seid! ♥
Wie immer habt ihr die Möglichkeit wieder selbst etwas zum Thema zu gestalten und bei uns hier unter den Beiträgen einzureichen. Wir verlinken euch dann sehr gerne in unseren Posts. Über Instagram könnt ihr außerdem den #magicalmakeupchallenge verwenden, damit wir eure Interpretationen sehen. Für unser aktuelles Thema habt ihr Zeit bis zum 18. Juli. 



"Dementoren gehören zu den übelsten Kreaturen, die auf der Erde wandeln. Sie brüten an den dunkelsten und schmutzigsten Orten, sie schaffen Zerfall und Verzweiflung, sie saugen Frieden, Hoffnung und Glück aus der Luft um sie her." - Remus Lupin, Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Unsere erste Wahl zu dieser Reihe fiel also auf jene Dementoren. Ironischer weise sind das aber gleich mal keine klassischen Tierwesen. Sie sind auch nicht Teil des Werkes "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" von Newt Scamander. Nicht zuletzt, weil sie sich nicht natürlich vermehren, sondern von Angst und Terror leben und daraus ihre Kraft ziehen. Doch eine solche Reihe ohne diese Geschöpfe war dennoch nicht denkbar, da sie so konstant wiederkehrende, gefährliche Wesen in den Büchern und Filmen sind.

Dementor Make-up

Dementoren sind kapuzenverhüllte, düstere Gestalten - bis zu mehreren Meter groß, durch die Luft gleitend und Kälte verbreitend. Sie entziehen ihren Opfern sämtliche Emotionen und lassen düstere Erinnerungen und Ängste zurück. Doch am meisten wird der "Kuss des Dementors" gefürchtet. Wenn ein solches Geschöpf dich in die Enge getrieben und durch seine pure Anwesenheit so sehr geschwächt hat, dass du nicht mehr fliehen kannst, entzieht es dir deine Seele durch den Mund, indem es diese mit seinem Schlund einsaugt. Was übrig bleibt, ist eine leere menschliche Hülle ohne Sinn und Verstand - der Tod wäre wohl zu bevorzugen.

Dementor Makeupart

Ich bin für den Look recht nah an den bekannten Merkmalen dieser Kreaturen geblieben. Das Make-up an sich beschränkt sich auf fahle Haut, eine verschmierte, düstere Augenpartie, etwas Kontur und den verstümmelten Mundbereich.
Für Letzteres habe ich übrigens "Collodium" verwendet - ein Special Effects Make-up-Produkt, was zum Kreieren von Narben genutzt wird. Die klare Flüssigkeit wird geschichtet und zieht beim Trocknen die Haut zusammen. Auf diese Weise habe ich die rissige Optik um die Lippen erschaffen.

Die Augen habe ich sehr grob und großflächig mit Schwarz aufgefüllt.
Etwas farbloser Gloss darüber hat die Basis schließlich noch schön kriechen lassen und somit eine eklige, unsaubere Optik geschaffen. Außerdem habe ich mit Mascara, wie aber auch mit flüssiger schwarzer Farbe und einer Zahnbürste Kleckse und Sprenkel auf gewissen Gesichtsbereichen platziert. Ein bisschen kunstvolle Willkür, die mir passend erschien. 

Der feine Glitzer auf einer Gesichtshälfte ist ein Kristallpuder aus dem Bastelbedarf. Es erschien mir ideal als Anlehnung an die Kälte und den Frost, die die Nähe von Dementoren verursacht. Ich habe diesen mit Fixiergel/Glitterkleber befestigt.

Dementor schminken

Harry Potter Dementoren

Dementor Kostüm

Jasmin und ich haben darüber hinaus beide die berüchtigten Hände der Dementoren mit eingebunden, die langgliedrig und verwest aussehen. Für die Hände habe ich daher lange, spitze Kunstnägel aufgeklebt und den Übergang zu meiner Haut mit Flüssiglatex kaschiert. Danach habe ich die gesamte Hand unsauber mit schwarzem und grauen Lidschatten eingefärbt und schließlich mit einem weißen Cremeprodukt noch die jeweiligen Knöchel übertupft und hervorgehoben, damit das ganze mehr Dimension bekommt.

Dementor Hand

verwendete Produkte:

*schwarzer Geleyeliner - CATRICE Gel Eye Liner "Black Jack with Jack Black"
*schwarzer Lidschatten - aus Sleek "au natural" Palette
*hellgrauer Lidschatten - aus Sleek "au natural" Palette
*schwarze Mascara -  essence rock'n'doll Volumen Mascara (PR-Sample)
*schwarzer Liquid Lipstick - Coloured Raine "2AM"
*durchsichtiger Gloss/Balm - Carmex lip balm 
*Fixiergel - Eulenspiegel
*Narbenfluid - maskworld Collodium 
*Kristallpuder - efco Deko-Ice
*weiße Base (für Hände) - NYX Eyeshadow Base "ESB02"
*Plastiknägel


Ich bin gespannt, was ihr sagt.
Und jetzt hoffen wir, dass ihr wieder mitmacht! Egal ob Make-up oder Nailart und ganz egal ob besonders kreativ oder einfach ein düsteres AMU - die Umsetzung liegt in euren Händen. Wir würden uns freuen, wenn ein paar von euch etwas einreichen. Unser nächster Kandidat der Reihe ist übrigens der Hippogreif!

Vergesst nicht bei der grandiosen Jasmin vorbei zu klicken - ihr Look zum Thema ist fantastisch! 




01 Juli 2016

Look - feuriger Flügelschlag


Einmal mehr hat Instagram mich zum Nachschminken verführt. 
Eines von vielen grandiosen Make-ups, die giuliannaa schminkt, lies mich nicht mehr los. *Hier* findet ihr zum Bild. Sie hat außerdem einen Youtubechannel mit entsprechenden Tutorials, den ich euch auch ans Herz legen kann. 

red cut crease eye make-up

Das Besondere am Look ist natürlich die geschwungene cut crease. Außerdem wirken die unterschiedlichen Rottöne zusammen überraschend spannend. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, sie so zu kombinieren. Rot am Auge mögen viele nicht, da die meisten fürchten damit krank und verweint auszusehen. Ich war allerdings immer der Meinung, dass es eine Frage der Technik ist, ob Rot als Lidschatten gut oder verquollen aussieht. Aber meine Make-ups sind natürlich auch kein Maßstab für das allgemein als 'alltagstauglich'-geltende. Daher habe ich vielleicht auch einfach anderen anderen Blick auf solche Looks. 

dramatisches rotes Augenmake-up

Natürlich habe ich mit anderen Produkten gearbeitet, da ich die ABH Modern Renaissance Palette nicht besitze. Auch den roten Liquid Lipstick, welchen sie als Eyeliner verwendete, habe ich mit einem roten Cake-Liner ersetzt, welcher durch Wasser aktiviert und verflüssigt wird. Aber Nachschminken heißt ja auch nie kopieren, sondern seine ganz eigene Version erschaffen. Schließlich sieht jeder Look, schon allein aufgrund unserer unterschiedlichen Augenformen, bei jedem anders aus. Mit meiner Variation bin ich aber ganz zufrieden.

dramatisches cut crease Make-up

meine verwendeten Produkte - Augen:

*Lidschattenbase - BeYu Eye Base 
*roter Lidschatten melt. "love sick"
*schimmernder Lidschatten - Beni Durrer "Organza" (PR-Sample)
*hellroter Lidschatten - fyrinnae "Hitched"
*schwarze Mascara - essence rock'n'doll Volumen Mascara (PR-Sample)
*schwarzer Kajal - Colour Pop "Swerve"
*roter Eyeliner - StarGazer Cake Eye Liner "RED"
*Wimpernkleber - essence frame4FAME lash glue
*falsche Wimpern - redcherry #747 M
*Augenbrauenprodukt - Makeup Revolution Ultra Aqua Brow Tint "medium"

Auf den Lippen trug ich "Trap" Ultra Matte von Colour Pop


Was sagt ihr zum Look? Vielleicht lohnt es sich ja, aus meiner aktuellen Nachschminklust eine Serie zu machen? Wie immer freue ich mich auf euer feedback. ♥




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...